U * made * my * day !

LOL du Experte für Börse, Wirtschaft und Finanzmärkte – You made my day !

Archive for Juli 2010

Währungsreform ante portas


U made my day präsentiert wieder den ultimativen  Dünnpfiff des Mega-Experten für Währungsfragen.

Direkt vom Erfinder der Verschwörungs Theorie um eine angeblich unmittelbar bevorstehnde Währungsreform in Deutschland, Quelle: „Stressfreier Sommer“.

Zu gut, um wahr zu sein

In den letzten Tagen hat sich die Aufschwung-Propaganda zu einem neuen Höhepunkt gesteigert. Da kommen Jubelzahlen aus deutschen Konzernen, aber auch aus den USA (Intel) und die entsprech-enden „Berichte“ = Propaganda in den Medien dazu. Gleichzeitig weiss man aus Insider-Infos, dass etwa die deutsche Journaillie massivst unter Druck gesetzt wird, nur „Positives“ zu berichten. Der Euro ist natürlich auch wieder gerettet, ohne angeblich das 750 Mrd. „Rettungspaket“ anzutasten. Griechenland kann wieder Anleihen verkaufen. Selbstverständlich ist keines der Probleme gelöst, schon gar nicht die Überschuldung überall.
Das wäre der ideale Zeitpunkt, um überall eine Währungsreform durchzuführen und die Anleger-Schafe jeder Art zu scheren. Diese wären total überrascht – im Gegensatz zum Mai, wo es Deutschland allein versuchte und darauf fast alle Euro-Bonds auf den Markt flogen.
Wir wissen, dass Deutschland mit einer neuen Währung fertig ist und viele andere bisherige Euro-Staaten auch schon solche drucken. Selbst die USA drucken einen neuen Dollar – der mit der grossen Zahl am Rand. Dieser müsste natürlich goldgedeckt sein, um nach der Währungsreform eine Chance zu haben: zu $10’000/oz, $50’000/oz oder gar zu $250’000/oz? Die bisherige Verschuldung auf Kosten des Auslands wäre dann überall vorbei.
Wir wissen, eine solche „Massnahme“, die in den nächsten Wochen kommen müsste, wäre vermutlich die einzige Chance für die Eliten, einen ungeordneten Crash zu verhindern, indem man einen „geordneten Crash“ macht. Ob sie damit an der Macht bleiben würden, ist trotzdem sehr zweifelhaft.
Warten wir ab, was passiert. Alle Leser sollten auf jeden Fall vorbereitet sein.

Alles klar, lieber Leser ? Hoffentlich haben Sie noch einige Gläser Gurken und Konserven eingelagert. WomöglichLOL gibt es diese Waren ja für einige Zeit nicht zu kaufen.  Jedenfalls werden wir Herrn Eichelburg beim Wort nehmen, hier und hier sind die aktuellen Vorhersagen des Meisters dokumentiert. Mal sehen welche finsteren Mächte dieses Mal die dringend nötige Einführung der Neuen D-Mark verhindern …

Ohh, haben wir uns etwa lustig gemacht ? Das war nicht unsere Absicht !

http://www.weissgarnix.de/2010/07/30/when-money-dies/

Written by uxmadexmyxday

30. Juli 2010 at 13:01

Veröffentlicht in Eichelburg

Tagged with , ,

Eichelburg ?


Walter  K. Eichelburg antwortet etwas säuerlich auf einen kritischen Leserbrief:

Irgendwie muss es mit dem gedrückten Goldpreis zu tun haben, dass solche Mails kommen. Oder ist man in Vorarlberg zu ungeduldig.

Abwarten: in Argentinien, Island oder Lettland hat es die Masse auch nicht für möglich gehalten, obwohl die Anzeichen sichtbar waren – wie jetzt.

Ob dann die geschorenen Schafe auch so tanzen?

U made my day meint, daß diese Abrechnung eines hartgeld.com-Lesers auch hier veröffentlicht werden sollte:

Die Prophezeiungen des Herrn Eichelburg, eine Leserbeobachtung

Unter epochde findet man mehrere Interviews von Herrn Eichelburg.

Die wichtigsten Prophezeiungen: EURO crasht, Arbeitslosigkeit 50%, die meisten Staaten sind bis Mitte 2009 bankrott, BRD Mitte 2009 bankrott, Ungarn/Rumänien/baltische Staaten bankrott, in einem Jahr (Prognose aus 2009) BRD/USA bankrott, neue Währungen, Gold mit 3.000$ per Unze billig, Goldpreis 10.000 $, 20-facher Goldpreis. Diese Prophezeiungen ziehen sich über 2,5 Jahre.

Im Mai 2010 neue Währung am 15. Mai, dann …, dann Sarkozy und Berlusconi verhindern DM, dann Bilderberger, jetzt sind wir im Oktober 2010 und was wird im Oktober sein, welche Ausreden wird es dann geben?
Der Bezug auf die Währungsreformen 1923 und 1948, den auch Herr Klima immer wieder anspricht, ist sinnlos. In beiden Fällen waren Deutschland und Österreich nach den Kriegen bankrott und nach 1945 weitestgehend zerstört, insbesondere Deutschland, d.h. die RM war wertlos.

Unter Kontradieffzyklen versteht man lange 850-60 Jahre) Entwicklungen, die durch bahnbrechende neue Innovationen wie Eisenbahn, Elektrotechnik und Chemie, Automobil, Informatik und Kommunikation, die entsprechende Wirtschaftsaufschwünge nach sich gezogen haben. Definitiv hat es keinen Kontradieffzyklus. Der 1948 gestartet hätte, gegeben, allerdings ging es dann dank Marshallplanhilfe in Europa aufwärts.

Die Ratschläge eine Wald oder einen Bauernhof zu kaufen sind beide sinnlos. Um die notwendige Größe für Überleben einzukaufen muss man mehrere 100.000 € hinlegen, wenn nicht mehr als 1 Mio € bei Wald und außerdem muss man diese bewirtschaften können. Welcher technische Angestellte oder Beamte kann einen Bauernhof mit gemischter Wirtschaft, Ackerland und Vieh, erfolgreich bewirtschaften. In weniger als einem Jahr ist der Hof bankrott.

Weiters stelle ich eine Akademikerfeindlichkeit fest, die natürlich viele Leute anspricht, die über den sogenannten Hausverstand nicht hinaussehen können. Zu allen möglichen Ereignissen und Situationen werden gescheite Kommentare geschrieben, auch wenn diese oft sich auf Themen beziehen, die weit weg liegen und das notwendige Detailwissen nicht vorhanden sein kann.
In der Gesundheitspolitik werden locker Todesurteile empfohlen. Ich hoffe nur, dass Herr Eichelburg nicht einmal eine solche todbringende Krankheit hat, vielleicht denkt er dann mit Grausen an seine Empfehlungen zurück.

Und das leidige Kreditthema. Millionen von Europäern haben sich auf diese Weise ein Eigenheim finanziert und leben jetzt zwischen eigenen Wänden. Viele haben solche Immobilien geerbt Viele der Leser haben ebenso ihr Eigenheim finanziert und es hat über Jahrzehnte funktioniert und wird weiter funktionieren. Und um 30.000€ vielgeschmähten Giralgelds bekomme ich einen Audi A3 oder A4, der nicht aus Papier sondern aus Stahl, Aluminium, Kunststoff und vielleicht Leder besteht und eine Menge Technik in sich hat.

Übrigends Ihnen und Herrn Klima ins Stammbuch geschrieben. Die Behauptung Zinssätze könnten 50% oder bis zu 100% betragen ist vollkommen widersinnig und mit nichts erklärbar.

P.S.: Bei einer Währungsreform muss kein einziger Bankomat ausgetauscht werden, war auch beim Umstieg auf den EURO auch nicht notwendig.

Genauso ist es, dem ist nichts hinzuzufügen – U made my day !

Written by uxmadexmyxday

29. Juli 2010 at 18:57

Veröffentlicht in Eichelburg

Tagged with , ,

Gold ist Geld – und sonst nichts ?!?


Gold ist GeldMMnews bringt heute Auszüge eines Interviews mit dem bekannten Goldfanatiker Prof. Dr. Hans J. Bocker.

Selbst Gold-Liebhaber bekommen hier schier unglaublichen, schwärmerischen Schwachsinn zu lesen – Auszug:

Der Goldpreis steigt und steigt seit Jahren. Welche Ursachen liegen dafür vor?

Zum Einen die Gesetze des Zyklus. Der Goldzyklus ist dreifacher Natur. In der ersten Phase, der „Nacht“ (z. B. 1983 -2001) werden Goldkäufer verlacht oder bemitleidet. In Phase Zwei (der „Morgen“) beginnt das Erwachen (2002 bis etwa 2012), erst langsam, dann lebhafter, viele Rückschläge folgen, und am Ende ziehen die Preise stark an. Wir sind jetzt etwa in der Mitte von Phase Zwei. Das Bächlein wird allmählich zum Strom und Phase Drei beginnt, der heisse und superhelle „Mittag“. Der Strom wird zum reissenden Riesenfluss.

Alle Medien berichten dann Tag und Nacht von Edelmetallen, Taxifahrer, Bordsteinschwalben, Suppenküchenbesucher, Dienstboten, Omas und Küchenhilfskräfte reden fortwährend über Gold. Am Ende sind alle, einfach alle, im Markt. Eine Blase bildet sich. Wahrscheinlich werden die Preise diesmal absurde Höhen erreichen (vermutlich 2012?). Dann steigt die Masse mit ihren letzten Notgroschen noch ein. Es gibt aber am Ende einfach keine Käufer mehr, da eben alle „drin sind“. Die Blase platzt und die Preise fallen auf ein realistisches Niveau, was jedoch immer noch einem Vielfachen der heutigen Preise entspricht.

LOL, Herr Dr. Bocker, welch ein Schwachfug, reines Wunschdenken Ha, ha, ha – U made my day ! Nichts gegen Gold, aber das wird genau nicht passieren. Falls doch fress ich einen meiner Krügerränder – ich verspreche es … Aber was will man von einem Quacksalber-Medium wie MMnews auch anderes erwarten ?


Written by uxmadexmyxday

28. Juli 2010 at 10:12

Veröffentlicht in MMnews, Sonstige

Tagged with ,

Hartgeld Stresstest


Gold braucht keinen Stresstest ! Das verkündet uns heute vollmundig hartgeld.com.

Sehr richtig, aber vielleicht braucht der Doomsday-Onkel Walter K. Eichelburg ja einen solchen …

Jedenfalls ist es interessant mal zu prüfen, wie werthaltig die Vorhersagen des Gold-Gurus vom Sommer 2009 sind ! Möge sich jeder selbst ein Bild machen, an dieser Stelle nur die Zusammenfassung einiger zentraler Vorhersagen:

… Depression viel schlimmer als die der 1930er Jahre …

… Die Regierung Merkel wird  fallen …

… Das Ende von EU und Euro kommt …

… Flucht aus Banken und Staatsanleihen …  hyperinflationärer Systemkollaps …

… Alle Währungen werden abverkauft werden – gegen Gold …

… Alle Kriege des US-Imperiums sind verloren, das Kriegs-Ende kommt mit Dollar-Absturz …

… Merkel bekniet die Konzerne wg. Entlassungen, grosse Entlassungswelle im Herbst 2009 nach der Bundestagswahl …

… Kollaps, wenn wenn der Goldpreis auf $1000 geht …

… Staatsbankrotte, Verarmung, Massen-Arbeitslosigkeit, Hunger …

… Zusammenbruch der Realwirtschaft …

… Der Gold/Silber-Markt ist ausgetrocknet …

Fast nichts von alledem ist innerhalb eines Jahres eingetroffen. Na gut, Griechenland ist de Fakto bankrott und der Euro ist in erheblichen Schwierigkeiten.  Alles andere ist Käse, einschließlich  der angeblichen Währungsreform in Deutschland im Mai/Juni 2010.

Stresstest nicht bestanden – U made my day !

Written by uxmadexmyxday

26. Juli 2010 at 14:36

Veröffentlicht in Eichelburg

Tagged with , , , ,

Das Gold Paradigma


Gold ist die Brücke zwischen dem alten Unendlichen-Wachstums-Paradigma und einem neuen Paradigma, welches sich noch nicht völlig enthüllt und selbst definiert hat.

Gold ist die monetäre Brücke zwischen diesem sterbenden Paradigma und dem Paradigma, das unsere Enkel und Urenkel aus dem Schutt zu erbauen haben, den wir ihnen hinterlassen.

Who made my day here ? Diese wirren pseudo-philosophischen Aussagen stammen von dem bekannten US-amerikanischen Buchautor und Investigativ-Journalisten Michael C. Ruppert. Bei MMnews gibt eine auszugsweise deutsche Übersetzung seines neuen Artikels „Gold for Dummies“. Ha, ha, dieser Artikel soll Anfängern Grundsätzliches zu Gold vermitteln, das englische Original finden Sie übrings hier.

MMnews ?!  Nun ja, das ist sicher nicht gerade eine seriöse Adresse. Es ist eine kommerzielle, Gold-lastige Seite, wo verschiedene Autoren zumeist banale oder verschwörungs-schwangere  Kurzartikel aus Politik und Wirtschaft veröffentlichen.  Jedoch ist MMnews auch immer mal für eine echte Lachnummer gut –  und das sind Sie allemal, Mr. Ruppert’s Abhandlungen zur Bedeutung von Gold !

Wegen der Länge von „Gold for Dummies“ können wir hier nicht auf die Aussagen im Einzelnen eingehen. Deswegen nur diese Leseempfehlung – Sie werden es nicht bereuen – denn hier wird selbst die hartgälder Gold-Revolution noch in den Schatten gestellt !

Zur Klarstellung: Wir haben ja nichts gegen Gold als Investment oder als Vermögens-Absicherung, im Gegenteil. Auch uns freut der glänzende Anblick eines Krügerrand. Aber Leute wie Ruppert und diverse andere MMnews-Autoren haben offenbar jede rationale Beziehung zum Gold und zur realen Welt verloren – Gold wird hier in den Stand einer Weltreligion erhoben. Anders ist dieser unsägliche Schrott nicht zu deuten !

Da passt dann auch Mr. Rupperts bekannte Verschwörungs-Seite „FromTheWilderness“ ins Bild. Go ahead, make my day !

Written by uxmadexmyxday

16. Juli 2010 at 08:47

Veröffentlicht in MMnews

Tagged with , , ,

Intellektuelle Müllhalde Gelbes Forum


Das Gelbe Forum. Einstmals in den Anfangstagen des (kommerziellen) Internet zurecht eine angesehene Adresse zu Fragen der Börse & Wirtschaft. Heutzutage ist jedoch die Qualität dieses alt-ehrwürdigen Forums auf dem absoluten Nullpunkt angekommen!  Soweit eigentlich nichts Neues,  wir haben ja hier schon ausführlich über Hobby-Zocker, Game-Over-Profis , Dumm-Zeuch-Quatscher und Mega-Schwarzseher berichtet.

So what made my day ? Da bemerken doch tatsächlich einige User selbst wie bedeutungslos und lächerlich ihr Gelbes Forum inzwischen ist:

Einige hier sollten sich mal abgewöhnen…

…das Weltgeschehen im Sekundentakt nach empörenden Ereignissen (z.B. Zensur) zu scannen, und sofort Feueralarm zu schlagen, nur weil irgendwo ein Streichholz ausgepustet wurde.
Kommt mir hier manchmal vor, wie eine Geister- oder Achterbahnfahrt. Alle 10 Sekunden ertönen Schreie und laute Rufe, nur um am Ende der Fahrt festzustellen, dass die ganze Aufregung für nix und wieder nix war und bestenfalls der eigenen(!) Befriedigung diente.

Klarer als hier geht jawohl nicht mehr:

Koinzidenz oder Kausalzusammenhang?

Ich hab` zwar den WELT-Artikel-Thread wie inzwischen das allermeiste, was hier geschrieben wird, weitgehend ignoriert, aber daß die Welt Artikel entfernt, weil das große große tolle tolle Gelbe Forum es kommentiert…Selbstüberschätzung, Deine Farbe ist gelb.

PS:
Nicht aus Angst vor einem Rüffel, sondern zur Klarstellung: die „Macher“, also Chef, Hausmeister und Elli meine ich nicht damit. Die tun mir seit Monaten mehr und mehr Leid.

Bei soviel Selbsteinsicht ist ja eventuell sogar die Chance der inneren Selbstreinigung gegeben – schauen wir mal … Bis dahin bleibt das DGF für uns zurecht eine intellektuelle Müllhalde. Wir lesen solange lieber im „Blauen“ Ketzerforum, das ist unterhaltsamer !

Written by uxmadexmyxday

14. Juli 2010 at 11:46

Veröffentlicht in Das "Gelbe" - Dottore, Elli

Tagged with ,

WM-Gold superbillig


Er ist eine der begehrtesten Trophäen der Sportwelt: Der FIFA WM-Pokal – die offizielle Bezeichnung des Goldpokals ist  FIFA World Cup Trophy.

Der Original-Pokal ist 36,8 cm hoch, wiegt 6,175 kg und besteht aus 18-karätigem Gold sowie im Sockel aus 2 Ringen, die aus dem Halbedelstein Malachit gefertigt wurden.

Abzüglich des Gewichts für die Edelsteine beträgt der Gold-Anteil laut Wikipedia 4,9 kg. Das würde bedeuten, dass bei 18 Karat Gold und damit einer Feinheit von 750/1000 die reine Goldmenge 3,675 kg ausmacht. Legt man einen Goldpreis von 998 Euro pro Feinunze Gold zugrunde dann hat der WM-Pokal einen Goldwert von rund 118.000 €.

WOW, wir von U made my day meinen: Das ist superbillig !

Böte uns jemand den originalen Pokal an, wir würden sofort 200.000 € in Bar auf den Tisch legen ! Und anschließend mit großer Genugtuung beobachten, wie die Server eines bekannten Auktionshauses unter der Last der eingehenden Gebote zusammenbrechen. Wieviel Papiergeld würde eine solche Auktion wohl einbringen ? 1, 2, 5 oder sogar 10 Millionen € ?

Das Beispiel zeigt sehr schön, daß der Wert des Goldes nicht konstant ist. Es kommt eben darauf an, in welcher Form Gold vorliegt und welchen Wert die Menschen eben dieser Form zubilligen. Insofern sollte man nicht in Gold-Münzen oder -Barren investieren sondern in Gold-WM-Pokalen.  Ganz nach dem bekannten Motto:

Für 118.000 € ist der Gold-Pokal superbillig, für 1 Mio. € ist er billig und erst ab 10 Mio € wird er teuer …

Ein paar weitere Infos zum Investoren-Objekt der Begierde: Den Weltpokal in dieser Form gibt es erst seit 1974. Nachdem die brasilianische Nationalmannschaft 1970 zum dritten Mal Weltmeister wurde, durfte sie ihn behalten – ein neuer musste her. Und mit ihm die Regelung, dass es sich ab sofort nur um eine Kurzzeit-Leihgabe handelt und der Weltpokal im Dauerbesitz der FIFA in Zürich bleibt. Aus 50 Gestaltungsentwürfen wurde der des italienischen Künstlers Silvio Gazzaniga ausgewählt. Er zeigt Linien, die sich in Spiralen nach oben winden und die Weltkugel aufnehmen sowie zwei Spieler im Moment des Sieges. Der erste Mannschaftskapitän, der den vor 36 Jahren erstmals vergebenen neuen Pokal in Händen halten durfte, war übrings Kaiser Franz Beckenbauer.

Written by uxmadexmyxday

12. Juli 2010 at 09:25

Veröffentlicht in Sonstige

Tagged with ,