U * made * my * day !

LOL du Experte für Börse, Wirtschaft und Finanzmärkte – You made my day !

Die Hartgeld-Sekte


Also eigentlich hätte ich das folgende ja schon wieder mit „Hartgeld-Schafe“ überschreiben müssen. Aber das hatten wir ja schon. U*made*my*day! präsentiert also live die „Hartgeld Sekte“ – Zitat:

An alle Internet-Zensoren von deutschem Bundes-Finanzministerium, Bundesbank & co:

Wir kennen Eure Pläne, werden sie aber noch nicht komplett veröffentlichen.

Sollte jemand von Euch wie am 12.5.2011 wieder versuchen, hartgeld.com oder gar die ganze .DE Domain lahmzulegen, werden wir Eure Pläne zur Währungsreform komplett veröffentlichen. Wie dumm ihr Euch an diesem Tag angestellt habt. Falls ihr das wiederholt, ist es eine Bestätigung. Der Provider ist selbstverständlich vorgewarnt. Ihr Affen habt Euch verraten.

Antwort vom Sektenguru Eichelburg: An alle Leser, besonders in DE: werdet alle Euros in der kommenden Woche los, neue Währungen kommen bald.

[Update] Eichelburg zu einer anderen Leserzuschrift: Es werden vermutlich die meisten Euro-Staaten kommendes Wochenende aus dem Euro austreten – koordiniert. Zumindest alle, die vorbereitet sind. Dass der Euro vergangene Woche so unter Druck kam, hat sicher auch damit zu tun – da ist etwas rausgesickert. Wenn der Euro noch vor dem Wochenende total untergeht, wird man eben Banken und Börsen schliessen.

Bis dorthin läuft offenbar die Markt-Manipulations-Maschine. Die Sparer-Schafe haben ihren Pelz ohnehin schon verloren, denn diese werden bis zur Ankündigung der Währungsreform weiter an die Sicherheit ihrer Geldvermögen glauben. Es wird interessant sein, wie man ihnen die Schur erklären wird.

 

Ohh-Ha. Kein Fake, die Redaktion von U*made*my*day!  hatte gerade Pizza bestellt und (gegen €€€) geliefert bekommen.  Diese wurde allerdings eiskalt, denn wir mussten ja uns 20 Minuten lang ausschütten vor Lachen, lol lol lol !!!

Herr Eichelburg so geht das nicht. Für die verdorbene Pizza lassen Sie bitte mal eine Unze Gold springen!!!

Ach ja, zahlbar in wertlosen Papier-€€€ über den Papiergeld-Konzern Western Union.

Advertisements

Written by uxmadexmyxday

12. September 2011 um 00:47

Veröffentlicht in Eichelburg

Tagged with , , ,

22 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Hahaha, „Ein Mann auf der Such nach der Wahrheit“.
    Das gefällt den Kino Fans.
    Gaga productions proudly presents: Walter, der Film:

    Walter der Film

    12. September 2011 at 00:53

    • Positiver SPAM ist hier willkommen !

      uxmadexmyxday

      12. September 2011 at 01:05

      • Was ist denn bitte positiver Spam?
        Holt endlich die Kohle von der Bank, mehr kann man sowieso nicht tun.

        Bankrun2011

        12. September 2011 at 01:39

        • Doch man kann noch mehr tun! Wir wollen doch nicht die Abschaffung des Bargeldes, oder? Zahlt ihr etwa noch mit Karte? Online-Banking? Dann unterstützt ihr das System. Immer schön bar bezahlen. Nur bares ist wahres. Wenn das Volk auf sein Bargeld besteht, kann man es ihm auch nicht so leicht nehmen. Das gäbe dann einen Aufstand. Aber das müssen erst mal alle kapieren.

          Anonymous

          12. September 2011 at 02:48

        • Du hast Recht, daran habe ich noch gar nicht gedacht !

          Bankrun2011

          12. September 2011 at 09:16

    • Ha, Ha danke f. das PIZZA Event.

      Nee, also ist Eichelburg wirklich so naiv ?
      Immerhin hat er ja zeitig die Chance von Edelmetallen erkannt.

      Investor PIG

      12. September 2011 at 01:11

  2. Mal im Ernst, Eichelburg hat in einem völlig Recht: Wenn überhaupt, dann sollte Deutschland als Erster aus dem Euro aussteigen.
    Das begreifen unseren Politschranzen natürlich nicht.

    Joe the sixpack

    12. September 2011 at 01:36

  3. Doch man kann noch mehr tun! Wir wollen doch alle nicht die Abschaffung des Bargeldes, oder? Zahlt ihr etwa noch mit Karte statt bar? Falls ja, dann braucht ihr euch nicht wundern, wenn das Bargeld abgeschafft wird. Ihr unterstützt es ja.

    Anonymous

    12. September 2011 at 02:42

  4. Das die Bäume nun Eicheln heißen ist Zufall (in bezug auf Eichelburg). Da kann ich nichts dafür. Es ist keine Verarsche!

    Die Bäume sind dieses Jahr wirklich voll. Eicheln
    Buchen
    Walnuss
    Haselnuss (dort extrem viele Würmer drin)

    Die Natur sorgt eigentlich ja schon für uns vor. Nur man muß auf sie hören und es erkennen – etwas, was viele Menschen vollkommen verlernt haben.

    Türken proll

    12. September 2011 at 09:18

  5. die letzte Woche des Euro (Walter E.)

    Peter

    12. September 2011 at 14:29

  6. Kleine Anmerkung: Das Gerücht über eine am Wochenende bevorstehende Wärungsreform, kam in mehreren Euroländern fast gleichzeitig schon am Sonntag auf und dass diesmal vor der 1. Eichelburgschen Meldung!
    Weitere Gerüchte existieren über ein ebenfalls am Freitag bzw. am Wochenende zu verkündende Pleite von Griechenland und die bevorstehende verstaatlichung aller franz. Grossbanken.

    Was ihr daraus ableitet ist euer Problem, ich hab mich Heute entsprechend abgesichert. Schaden kann es jedenfalls nicht!

    BIG R

    12. September 2011 at 15:39

    • @ BIG R
      Und es erfolgen auf Hartgeld.com diesmal ganz vernünftige nachvollziebare Erklärungsversuche. Keine Gurkenlaster welche die DM von Bank zu Bank fahren, keine Bankomatumstellungen und keine Verweisse auf Uralt-DM-Auszeichnungen auf Kassenbons – Zapfsäulen usw.!:

      „Der grosse Bankencrash lässt sich nicht länger aufhalten:
      Wir wissen seit Wochen, dass etwa die Societe Generale in FR und die Unicredit in IT total am Ende sind – durch Abzug von Kapital. Über die SocGen gab es heute schon Pleitegerüchte, sie will jetzt angeblich Teile notverkaufen. Aus der Unicredit versucht die österreichische Bundesregierung gerade den österr. Teil der Bankaustria herauszulösen.

      Wenn nur eine soche Grossbank kippt, reisst sie alles andere auch um. Währungsrefomen überall sind jetzt als „kontrollierter Bankencrash“ notwendig. Die Alternative wäre ein unkontrollierter Zusammenbruch aller Banken. Dass die Sparer nach dem erfolgenden Haircut keine Gemeinschaftswährung mehr akzeptieren werden, ist klar. „

      Goldesel

      12. September 2011 at 17:25

  7. von den GS:
    Hm, vielleicht hat Eichelburg ja keine Lust mehr auf die Arbeit an seiner Seite und plant seinen eigenen Rückzug mit einem Paukenschlag.
    Ich stell mir folgendes Szenario vor:
    Diese Woche steigert sich WE immer stärker in seine Gewissheit, dass der Euro ab dem Wochenende Geschichte ist. Er hat ja auch schon Andeutungen gemacht, dass seine Seite gesperrt werden wird. Und zum Wochenende schaltet er seine Seite selbst ab, nimmt seine Ersparnisse, die er von seinen Jüngern eingenommen hat und macht sich ein schönes Leben auf irgendeiner Pazifikinsel.
    Was denkt Ihr, welche Gerüchte und Verschwörungstheorien entstehen würden, wenn seine Seite plötzlich offline wäre und Eichelburg unauffindbar ?. Er würde über Nacht zum Hero und zur Legende …

    Oh, jetzt werde ich auch schon paranoid … 😉

    Der Gedanke hat was, LOL !

    NWO-Fefe

    12. September 2011 at 20:52

  8. Post vom ehrlichen Griechen

    14. September 2011 at 01:19

    • Dieser Link ist auf jeden Fall einen eigenen Artikel wert, Voilà !
      DANKE !

      uxmadexmyxday

      14. September 2011 at 01:55

  9. Frauen über Walter

    Peter

    15. September 2011 at 13:41

  10. Auch die ARD hat es mitbekommen:

    Währungsreform um eine weitere Woche verschoben

    Karlobert

    15. September 2011 at 21:14

  11. Walter K. Eichelburg ist tot
    Der wohl erfolgloseste Hellseher aller Zeiten, war selbst überrascht als er plötzlich verstarb. Seine Übernatürlichen Fähigkeiten waren bemerkenswert. Er besaß nicht nur das zweite Gesicht, sondern auch die dritten Zähne, eine Sechs in Mathe, und alle Folgen vom siebten Sinn. Er las aus entkoffeinierten Kaffeesatz, sah die Zukunft in Kristallkugeln und legte für seine Freunde Fliesen. Obwohl er sich mit seinen spitzen Hüten und den mit Mondsicheln beklebten Plüschpantoffeln überall lächerlich machte, stutzten seine Kollegen nicht schlecht, als er während eines Betriebsausfluges volle Fahrt voraus sagte. Walter K. Eichelbrug starb gestern, als er, beim Versuch ein Sternzeichen zu lesen, von einem Mercedes überfahren wurde.

    Sternenstaub

    16. September 2011 at 08:07

  12. Waldi hofft immer noch, dass er nach der Währungsreform endlich einmal Sex kriegt: http://hartgeld.com/Gesellschaft.html

    Martin

    27. September 2011 at 15:19

    • Wer will schon Sex mit einer Leiche an der „Laterne“ ?

      Bernie Blank

      27. September 2011 at 15:33

    • Gegen eine 1/10 Unze Silber versteht sich.

      Walteropolus

      28. September 2011 at 00:34

  13. Auch wenn morgen die Welt untergeht

    Ordnung muss sein

    2. Oktober 2011 at 15:48


Kommentare sind geschlossen.