U * made * my * day !

LOL du Experte für Börse, Wirtschaft und Finanzmärkte – You made my day !

Tag der deutschen Einheit 2011 – Wir sind wieder D-Mark


Nur noch wenige Minuten bis zum 3.10.2011. Sind wir wieder D-Mark ? Scheissen unsere mutigen Politiker einen dicken Haufen auf den EU-Sozialismus und führen überfallartig die DM 2.0 ein ?

Warum nicht gleich am geschichtsträchtigen Tag der deutschen Einheit – das wäre doch das ideale Datum für einen Überfall auf die sogenannten „Spar-Schafe“ ….

Diesen Mist glauben offenbar ernsthaft Walter K. Eichelburg von hartgeld.com und seine zahlreichen Anhänger – nachzulesen u.a. im der Rubrik „Währungsreform-DE“.

Genau wie Herr Eichelburg bemühen auch wir gerne den Blick in die (jüngere) Geschichte:

Konkret angekündigt wurde bei hartgeld.com die Einführung der „DM 2.0“  alias „Neuen Deutschen Mark“

  – zum 15./16.05 2010

– zu Pfingsten 2010

– zum 1./2. Wochenende September 2011

– zum Tag der deutschen Einheit 2011

Stets gab es scheinbar hieb- und stichfeste „Beweise“, daß die heimliche Einführung der neuen D-Mark nun unmittelbar bevorstehe.

 

 

Herr Eichelburg -wo bleibt Sie unsere neue D-Mark ?

Wir bei „U Made my Day!“ und viele andere hätten Sie gerne – halten Sie endlich was Sie versprechen !

 

Advertisements

Written by uxmadexmyxday

3. Oktober 2011 um 00:03

Veröffentlicht in Eichelburg

Tagged with , , ,

61 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ich hoffe diesmal werden seine Versprechen wahr!

    Jonas Bultmann

    3. Oktober 2011 at 00:16

    • Austritt aus dem €€€ – Wiedereinführung der D-Mark, das hätte eine Menge Vorteile für für Deutschland. Hier teilen wir die Meinung von Herrn Eichelburg und vielen anderen.

      Aber das wird nicht passieren. Währungsreformen fanden immer erst bei völliger Zerrüttung der Währung statt, warum sollte der €€€ hier eine Ausnahme machen ? Zumal bei unsren EU-hörigen und total blauäugigen bzw. unfähigen Politikern ?

      uxmadexmyxday

      3. Oktober 2011 at 00:31

  2. Danke an den Blog für die Zusammenfassung.
    Die Fehlprognosen zur Währungsreform in Deutschland von Eichelburg sind einfach Fakten.

    Wenn es doch mal so kommt, dann sicher nie mit so einem Festakt wie im Bild !
    Eher mit Blut und Tränen …

    Investor PIG

    3. Oktober 2011 at 00:16

  3. Und sicherlich nicht mit einem Bild von Walter Eichelburg

    Jonny969

    3. Oktober 2011 at 00:24

  4. Ein grosses Kompliment an U*made*my*day
    dass ihr dem Spinner Eichelburg die Leviten lest.

    Pleite Blog

    3. Oktober 2011 at 00:50

  5. Müssen wir jetzt alle sterben ? Muss ich jetzt Gold kaufen ?

    Jason Dark

    3. Oktober 2011 at 00:54

  6. Leserkommentar auf hartgeld.com

    Herr Eichelburg wird eines Tages auf einer übergroßen Leinwand in Öl gemalt in einem nationalen Museum in Wien zu finden sein und bestimmt noch als Skulptur in Bronze. Sicher wird es auch noch einen nationalen Feiertag (den 3. Oktober ?), den „Walter K. Eichelburg Gedächtsnistag“ als Nationalheld geben.

    NWO-Fefe

    3. Oktober 2011 at 10:29

  7. Fällt Europa am 3. Oktober? Die Deutsche Mark kommt wieder!
    http://www.goldseiten-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=18022

    goldseiten-forum

    3. Oktober 2011 at 13:05

  8. wird die Seite hier von den Banken/Versicherunglobby bezahlt? Fast nur kritische Kommentare über die Eichel, der schon früh auf Gold aufmerksam gemacht und vielen ihr Vermögen gerettet hat. Was habt ihr geleistet? Ich würd mal sagen : NIX !

    Anonymous

    3. Oktober 2011 at 18:31

  9. tobiasblogt - Tobias Griebel

    3. Oktober 2011 at 20:26

  10. Ösi Schlampe!

    Wer will dieser hinterhältigen Frau mit den Namen Karin mal es richtig heimzahlen? Gebe mal ihre Nummer her 43680 1338773 damit einige von euch das auch nutzen wäre ich dankbar und der Schlampe es geben. D:<

    Vielen Dank im Voraus!

    Schlampe!

    3. Oktober 2011 at 20:38

    • Kann das helfen uns die D-Mark zurückzubringen ?
      Ich bin mir nicht sicher …

      uxmadexmyxday

      3. Oktober 2011 at 22:58

  11. Die aktuellsten und schönsten Eichelburg-Cartoons zum Sammeln:

    Hochfinanz

    3. Oktober 2011 at 20:41

    • 1000-X bedankt !!! Die mmnews Walter community.

      mmnews freak

      4. Oktober 2011 at 08:30

    • Ha, Ha, Ha. Ich lach mich schlapp…

      Walter`s Dackel

      4. Oktober 2011 at 16:03

  12. Eichelburg ist nur ein aufgeblasener Zwerg. Den Clown nimmt doch, ausser seine dümmliche und Champusraketen bastelnde Hart(z)geldgemeinde, keiner für voll.

    Im Endeffekt ist Walter nur ne arme, dumme Sau, die nach Aufmerksamkeit lechzt..

    Hotte

    3. Oktober 2011 at 21:57

    • So ist es wohl. Stell dir vor ein Psycho wie Eichelburg überfällt Frauen ….
      Da finde ich es besser er baut seinen Druck auf hartgeld.com ab … lol

      Natascha Silver

      4. Oktober 2011 at 08:27

  13. Soo noch 0:58 bis zur DM 2.0
    Butter bei die Fische, Walter !!!

    Die blogger-communities bei mmnews, hartgeld, goldseiten und U*made*my*day
    WARTEN !

    Investor PIG

    3. Oktober 2011 at 23:02

  14. Dr. Pippa Malmgren ( http://en.wikipedia.org/wiki/Philippa_Malmgren ) says:

    „The Germans announce they are re-introducing the Deutschmark. They have already ordered the new currency and asked that the printers hurry up“

    http://www.pippamalmgren.com/77.html

    Dagong-Watch

    4. Oktober 2011 at 06:58

  15. Immer einen Schritt voraus

    DM-II

    4. Oktober 2011 at 19:42

    • WalterLand will Banken retten

      Die Krise bei den Banken spritzt morgen, am schwarzen-Schwan-Donnerstag offenbar dramatisch ab.

      Berlin dringt auf den globalen Banken-GangBang noch vor dem Frühjahr.
      Bislang favorisiert WalterLand jedoch vor allem nationale Backlash-Lösungen.
      Weil andere Länder aber nicht mehr so viel Fick-Spielraum haben, ist WalterLand notfalls auch zu Multi-Kulti Lösungen PO-bereit .

      Der Walter-Sektenrat präferiert mit knapper Mehrheit die Einführung der Gold-Gefickten D-Mark !!!

      Generalsekretär GROSSSCHREIBER und Finanz-Staatsekretär Robert KLIMA-EINZEILER plädieren für eine Neuauflage der deutschen Nürnberger Laternen-Gerichte.

      Ronald Hackfresse Pofalla wird bei den Berliner Eliten als mögliches Laternen-Opfer gehandelt.

      Bericht aus Berlin

      5. Oktober 2011 at 23:01

  16. Och nee nich schon wieder! —Scheisse nu is nächste Woche „Weltuntergang“!

    http://www.hartgeld.com/Systemkrise.html

    Walter Du musst die Zeiträume noch kürzer wählen, dann klappt es sicher —eines schönen Tages und DU hast uns gerettet.

    Goldesel

    8. Oktober 2011 at 23:19

  17. wir rechnen immer noch mit einem Dax von 2000 und Gold 300 $. Die Schuldenbubble wird in sich zusammenfallen

    Panikboard

    13. Oktober 2011 at 23:56

    • Rechnen könnt Ihr Panikboarder mit was ihr wollt. Meinetwegen mit Pi mal Daumen durch Fensterkreuz zur Lichtgeschwindigkeit im Quadrat. Das Ergebniss ist immer ein Anderes. Solltet Ihr jemals auf den Trichter kommen wirtschaftliche und ökonomische Daten, desweiteren Geldmengendaten in eure Berechnungen einflisen zu lassen, dann werdet ihr ganz schnell merkeln, dass ihr auf dem Holzweg seit.
      Es existiert für Überflussgeldbesitzer ein Anlagenotstand, Anleihen sind zur Inflation mit Negativzinsen belastet in derartige Anlageprodukte zu gehen bedeutet real ein Verlust an Kaufkraft, Derivate sind im Zuge der Ausweitung der Finanzkrise mit einem unkalkulierbaren Counterparty Risk behaftet. Es bleibt dem gewinnorientierten und kaufkraft(erhaltend)orientierten Geldanleger nur die Flucht in Reales.
      Demnach kann und wird es, durch Deflationsshocks ausgelösste stärkere Einbrüche bei Aktien/Rohstoffen/Gold geben. Ein fallen in eine anhaltende weltweite Deflation wird jedoch verhindert werden, da dies zu weiteren systemkritischen Zuständen führen würde (Weltweite Schuldenkrise). Aus diesem Grund sind Kurseinbrüche bei Aktien und Rohstoffen nur von kurzer Dauer, so wie wir dies gerade sehen. Den Gold- oder Rohstoffpreiseinbrüchen der letzten zwei Monate, massiv ausgelösst durch Abverkauf von Derivaten, stehen jedoch massive phys. Käufe weltweit gegenüber. Hierzu sollten den wirtschaftlich- ökonomisch orientierten Anleger die Bestandsveringerungen in zum Beispile in LME-Lagerhäusern aufgefallen sein. Lausigen Bauchgefühlsanleger entgehen jedoch derartige Veränderungen der Lagerbestände an phys. Material!
      Phys. reale Werte, egal ob das nun Gold oder Zinn, Aktien oder Immobilien, Akkerland und Forste haben einen riesen Vorteil — sie sind gänzlich frei von Counterparty Risk und sie existieren in real begrenzten Mengen. Papierversprechen (Derivate) unterliegen einem Counterparty Risk und sie unterliegen der Nichteinlössung aus Mangel an begrenzten Realgütern die dieser Flut an uneinlössbaren Versprechungen gegenüberstehen. Der Derivatblase von 960 Billionen USD steht ein reales Welt-BiP von nur 54 Billionen USD gegenüber! In Zeiten wo sich Banken untereinander nicht mehr über dem Weg trauhen, wird der schlaue wirtschaftlich ökonomische Anleger kein unnötiges Risk eingehen und den Banken ebenfalls galant die kalte Schulter zeigen und sich real orientieren. Die Bauchgefühlsanleger werden dann mit massiven Bauschmerzen feststellen, dass sie auf Fürze in den Därmen hörten, sich diese jedoch genauso als heisse stinkenden Luft herausstellen werden wenn sie ihren Weg ins Freihe finden.

      Goldesel

      16. Oktober 2011 at 13:40

    • zum tief short gegangen, wie Deine anderen Kollengen aus dem Board???

      Anonymous

      27. Oktober 2011 at 13:39

  18. Die Logenbrüder kenn´ wa

    Ritter vom Tabernakel

    16. Oktober 2011 at 21:59

  19. Wird er den Kollaps verhindern können?

    Krisenmanager

    21. Oktober 2011 at 19:11

  20. Kein Deutsches Gold für den Papiererhalt.

    *lol* Soviel ist der Bundesbank und der Politik also der Euro wert. NIX! Weil jedrzeit durch neues echtes Papier ersetzbar. Gold ist eben ein bleibender Wert, rar und knapp. Druckt halt die EZB die nötigen Penunzen für die PIGS und wertet damit den Papiergläubigen ihre Altpapierreichtümer ab.
    Naja man muss halt ehrlich bleiben, stellt euch mal vor jemand käme echt auf den Trichter und würde das deutsche Gold verkaufen wollen, um dann festzustellen es liegen noch ein paar Tönnchen in Frankfurt
    rum, nur unsere „Freunde“ haben das ehemals Deutsche Gold längst verfressen.
    Rette sich wer kann, der Rest ist rettungslos verloren!

    Goldesel

    7. November 2011 at 19:33

    • Gold bringt aber keine Zinsen. Ausserdem kann man es nicht essen. Deweiteren gehen ich von einem goldigen Goldverbot aus. Es kann zum Totalverlust des angelegten Vermögens kommen.

      gülle13

      8. November 2011 at 17:02

      • Joo gülle13 bleib du mal schön im sicheren Euro. 🙂 Den kannste zwar genausowenig essen, aber der bringt ja wenigstens Zinsen. Die Zinsen dann mit der Inflation verrechnet, ergibt einen satten Verlust. Joo und der Totalverlust ist im Euro auch vorprogrammiert.
        Focus: „Die nächste Währungs-Reform kommt“
        http://www.focus.de/finanzen/doenchkolumne/schuldenkrise-die-naechste-waehrungs-reform-kommt_aid_682302.html

        Totalverlust …. *lol* Gold war noch nie wertlos, Papiergeld hat dies schön des öffteren geschafft, bei manch einem Systemteilnehmer ist der Totalverlust längst eingetreten.

        Goldesel

        8. November 2011 at 18:49

  21. Dieser österreichische Zocker ist ein Glückspilz

    Las Vegas

    9. November 2011 at 19:07

    • wenn er schlau ist, kauft er in den nächsten Jahren Aktien anstatt Gold, wo mittlerweile jeder reingeht und in den kommenden Jahrzehnten eine miese Performance einfahren wird. Aber Goldesel wird mich wahrscheinlich gleich wieder zusammenpfeifen.

      gülle13

      9. November 2011 at 19:26

      • „Aber Goldesel wird mich wahrscheinlich gleich wieder zusammenpfeifen.“ Nein, werd ich nicht auch wenn Gold die bessere Performance hinnlegen wird. Aktien gehöhren in eine ordentliche Diversifikation des Vermögens in sichere Anlagen einfach mit rein. Denn Geld ist Mist und der will gestreut sein. 😉

        Goldesel

        9. November 2011 at 20:59

  22. ist doch interessant wie ruhig es auf einmal um eichelburg geworden ist. Was er vor zig Jahren offen ausgesprochen hat wird jetzt in vielen Medien diskutiert (Währungsreform,Zwangsanleihen,etc.). Viele hat er ja damals auf Gold(ca 500 $) aufmerksam gemacht und wurde von 99 % der Systemlinge(diverse Börsenforen:panikboard, gelbeforum,finanzen,wallstreet-online,etc),verbraucherzentralen, Systemedien (zdf.ard.welt.spiegel.faz,etc) verspottet. Tja jetzt ist es sehr still um ihn geworden. Die Neider kaufen jetzt auch heimlich gold und ich werde dann allmählich rausgehen und in die dann spottbilligen Aktien switchen. Bis irgendwann dann wieder Gold an der Reihe ist gekauft zu werden. Ein ewiger Kreislauf.

    goldschaf

    11. November 2011 at 14:03

  23. Sozialistische Internationale

    11. November 2011 at 14:36

  24. Von der Krise gezeichnet.

    Erfolg macht durstig

    11. November 2011 at 14:38

  25. Walter Karloberto Eichelburgo

    The Grand Master of Malta

    11. November 2011 at 15:33

  26. Inspektion der Goldkammern auf Malta

    Der Inspektor

    11. November 2011 at 15:45

  27. Passt, wackelt und hat Luft

    [img][img]http://img21.imageshack.us/img21/141/2jesuitenii.jpg[/img][/img]

    Illuminati

    11. November 2011 at 16:16

  28. Small Talk unter Rittern

    11. November 2011 at 16:18

  29. Wir packen das 8)

    Faust hoch Jungs

    13. November 2011 at 20:18

  30. **ist doch interessant wie ruhig es auf einmal um eichelburg geworden ist. Was er vor zig Jahren offen ausgesprochen hat wird jetzt in vielen Medien diskutiert (Währungsreform,Zwangsanleihen,etc.). Viele hat er ja damals auf Gold(ca 500 $) aufmerksam gemacht und wurde von 99 % der Systemlinge(diverse Börsenforen:panikboard, gelbeforum,finanzen,wallstreet-online,etc),verbraucherzentralen, Systemedien (zdf.ard.welt.spiegel.faz,etc) verspottet. Tja jetzt ist es sehr still um ihn geworden. Die Neider kaufen jetzt auch heimlich gold und ich werde dann allmählich rausgehen und in die dann spottbilligen Aktien switchen. Bis irgendwann dann wieder Gold an der Reihe ist gekauft zu werden. Ein ewiger Kreislauf.***

    nochmal runtergeschoben, weil die Bankpraktikanten meinen Beitrag mit ihem Müll verdrängen wollen. Fakt ist :während Eichelburg kritisiert wird, erwähnt hier kaum jemand die Deflationsscharlatane aus dem gelbenForum. Schade dass ihr auf beiden Augen BLIND seid. Bei soviel Desinformation, ist euer Forum genauso lesenswert wie die täglichen Ergüsse der Massenmedien.

    Goldschaf

    14. November 2011 at 11:47

    • Tschja Goldschaf das ist halt so in einer expotentiellen Welt. Auf einmal geht alles ganz schnell und dann wenn die Herde kapiert wie das Spiel läuft, ist es für die meisten Schafe längst zu spät.
      Dann auf einmal ist Gold mit 500,00 USD/oz —viel zu teuer— und wenn der Goldpreis auf 750,00 USD klettert, ist es erstmal eine Blase, bei 1000,00 ist es erst recht eine Blase, bei 1500,00 ist die Blase nur weiter angewachsen…. Achja und bei 1900,00 wars auch nur einen Blase die endlich geplatzt ist. 😉

      Dann wenn der Goldpreis mal duch Papierverkäufe kräftig fällt und die phys. Investoren die Barren billig und in Massen einsammeln, dann sehen die Quängeler es langsam ein, daß der Zug ohne sie abgefahren ist und dann fehlt den Schafen einfach das Quäntchen Mut, die scheiß Papierschnipsel gegen das einzig wahre und verläßliche Zahlungsmittel umzutauschen. -Ist doch Klar derzeit ist Gold viel zu Teuer und wenn es in wenigen Wochen bei 2000,00 steht, dann heulen sie wieder den vergebenen Chancen nach und nächstes Jahr wenn Gold bei 2200 USD steht und die Inflation langsam ihre Konten auffrisst, dann ist es eh zu spät …kann man halt nix machen —-Pech gehabt.

      Naja nicht alles und Jeder im Gelben ist Deflationist, da sind ein paar ganz vernünftige Leute unterwegs. Ein Posting von Heute: http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=240318
      Der Zeitungteil könnte locker gestern in der BamS erschienen sein, nur die Frakturschrift zeigt das es etwas älteren Datums ist. Der selbe Systemfehler der sich heute wieder breit macht. Wer die Paralelen ziehen kann….

      Goldesel

      14. November 2011 at 18:29

      • …. und das Ende kennt. 😉

        Goldesel

        14. November 2011 at 18:32

    • Hallo Goldschaf,

      du hast es sehr treffend ausgerückt. Ein Beitrag über das „gelbe Phorum“ ist angebracht und in Vorbereitung. Obwohl es da im Grunde (seit 2002) nochweniger Neues gibt als bei Eichelburg …

      uxmadexmyxday

      22. November 2011 at 03:49

  31. Tja, Pech gehabt Leute. Die Vermögenssteuer kommt. Kann doch nicht sein dass Lieschen Müller mit ihren paar Kröten mit Gold ein vermögen macht. Mich würde auch nicht wundern wenn sie das Gold in der BRD/EU komplett einziehen werden. Wohl dem der sein Erspartes in Panama, Singapur,etc. angelegt hat. Die Einschläge kommen immer näher. Übrigens Aktien. Da würde ich erst bei Dax unter 4000 zu schlagen @ Goldschaf.Vielleicht wirds sogar noch billiger.

    Anonymous

    15. November 2011 at 13:05

    • „Tja, Pech gehabt Leute. Die Vermögenssteuer kommt. Kann doch nicht sein dass Lieschen Müller mit ihren paar Kröten mit Gold ein vermögen macht. Mich würde auch nicht wundern wenn sie das Gold in der BRD/EU komplett einziehen werden.“

      Mir doch egal. 😉

      Ja Herr Richter sie haben es ganz richtig verstanden; Ich habe alles Gold kurz vor dem Crash noch in Euros anonym verkauft. —Was ich mit den Geldscheinen gemacht habe?! Na in den Ofen gesteckt, es war kalt und einen Wert ausser dem Heizwert hatten die Scheinchens ja keinen mehr.

      Ja Herr Richter sie haben das ganz richtig verstanden; Nachdem die Sozialistenplunzen mit den Plänen für die Vermögenssteuer rüber kamen, hab ich mein ganze Gold verfressen und verhuhrt— Ich kann Ihnen sagen das waren ein paar Wochen —Gott sei dank war das Gold relativ schnell vervöglet, ein paar Unzen mehr und ich hätte Rückenmarkt und Hirn in den Gummi gespritzt.

      🙂 😉 🙂 😉 🙂 😉 🙂 😉 🙂 😉 🙂 😉 🙂 😉 🙂 😉 🙂 😉 🙂 😉 🙂 😉 🙂 😉 🙂 😉 🙂 😉 🙂 😉 🙂 😉 🙂 😉 🙂 😉

      Goldesel

      15. November 2011 at 18:17

  32. [img][img]http://s1.directupload.net/images/111116/5yq7cbcf.jpg[/img][/img]

    Mein Güldenes habe ich in Sicherheit gebracht. 8)

    Kosmonaut Walter

    16. November 2011 at 18:35

  33. Haircut bei Walter: 100 % :-O

    Mr. 100 %

    16. November 2011 at 19:17

  34. gold 250 $ zwangsabgabe, dax <2000, währungsreform mit guthabenschnitt 1:100, Preise für Waren und Dienstleistungen 1:10. Es gibt kein Entrinnen!!!Termin Juli 2015.

    Panikboard

    16. November 2011 at 23:43

  35. [b]Frau bekommt „18-jähriges Baby“[/b]

    Fast zwei Jahrzehnte, nachdem eine befruchtete Eizelle eingefroren wurde, bringt eine Israelin ein Kind, das aus der Eizelle entstand, zur Welt. Die heute 41-Jährige spricht von einem Wunder…


    Orit Koter-Cohen mit ihrem Baby Walter Karlobert

    (Foto: Eran Yopi Cohen / Jediot Achronot / dpa)
    quelle: n-tv.de

    Unser Süßer

    17. November 2011 at 21:57

  36. Der Herr Abgeordnete Eichelburg hat das Wort

    MdB

    18. November 2011 at 17:25

  37. Ich haben Tasche leer

    Ich haben Flasche leer

    Volx-Aktionär WE

    18. November 2011 at 18:01

  38. Familienglück in Österreich

    Nanny

    18. November 2011 at 18:02

  39. 1959 Wien

    Auf diesem Foto stehe
    ich in der Mitte.

    3 gute Freunde

    18. November 2011 at 18:20

  40. Werbung ist alles

    Nachschub-Walter

    18. November 2011 at 18:47

  41. Hippies in Holland

    1973 in Holland

    18. November 2011 at 20:32

  42. 😥

    Das wars Leute

    19. November 2011 at 13:31

  43. Walter voll auf Öko-Trip

    19. November 2011 at 20:51

  44. das system fängt langsam an zu implodieren. Die Häuserpreise werden zuletzt in sich zusammenfallen. Ein Haus für eine Unze.Ihr werdet es sehen !!!

    der Mahner

    21. November 2011 at 11:50


Kommentare sind geschlossen.