U * made * my * day !

LOL du Experte für Börse, Wirtschaft und Finanzmärkte – You made my day !

Erklärung zum 1. September 2011


Viele Blogs haben schon die anonyme „Erklärung zum 1. September 2011″ veröffentlicht. Da wir finden, dass sie lesenswert ist, schließen wir uns mit leichter Verspätung an.

Wir, die Eigentümer der Nationalstaaten in Europa. Wir, die Eigentümer unserer Heimat, unserer Felder, Wälder und Auen. Wir, die Eigentümer all der gemeinschaftlichen Werte, welche unsere Vorfahren geschaffen und an uns vererbt haben.

Wir, die europäischen Völker. Wir Menschen!

Wir geben zu, dass wir zu lange unaufmerksam waren.

Wir geben zu, dass wir zu lange zu leichtgläubig waren.

Wir geben zu, dass wir wirklich meinten, helfen zu müssen.

Und wir geben zu, dass wir unseren Politikern zu lange vertraut haben.

Damit ist jetzt Schluss! Mit Schmerzen und mit Schrecken haben wir erkennen müssen!

Wir haben erkannt, dass die Europäische Union keinem Frieden dient, sondern einen neuen gesamteuropäischem Totalitarismus bringen soll.

Wir haben erkannt, dass uns eine weitere Euro-Schuldenpolitik in eine Katastrophe ungeahnten Ausmaßes führen wird.

Wir haben erkannt, dass immer mehr Ausländer in unseren Ländern dazu dienen sollen, unsere Gesellschaften, Kulturen und schlussendlich uns zu zerstören.

An uns europäischen Völkern soll ein Völkermord stattfinden!

Allein schon wegen unserer Kinder ist es unsere Pflicht, das zu verhindern!

Wir fordern, dass die Europäische Union in ihrer derzeitigen Konstruktion vollumfänglich abgeschafft wird, und nur noch eine Zusammenarbeit souveräner Nationalstaaten stattfindet.

Wir fordern, dass der Euro ab sofort und in sinnvollen Schritten abgeschafft wird, und nationale Währungen eingeführt werden.

Wir fordern, dass der Zuzug von Ausländern sofort gestoppt wird, und hier lebende Ausländer binnen kürzester Zeit wieder nach Hause geschickt werden.

Wir, die europäischen Völker, erklären deswegen mit Stichtag 1. September 2011:

Jeder, der sich weiterhin für die Europäische Union in ihrer heutigen Konstruktion einsetzt, muss sich im Klaren darüber sein, dass er sich schuldig macht.

Jeder, der sich weiterhin für den Fortbestand des Euro oder gar für weitere sinnlose Rettungspakete einsetzt, muss sich im Klaren darüber sein, dass er sich schuldig macht.

Jeder, der sich weiterhin für Zuzug von Ausländern und eine multikulturelle Gesellschaft einsetzt, und Ausweisungen ablehnt, muss sich im Klaren darüber sein, dass er sich schuldig macht.

Jeder, der Kritiker der Europäischen Union, des Euros und der Ausländerpolitik als Nazis, Rechte und Rechtspopulisten verunglimpft, muss sich im Klaren darüber sein, dass er sich schuldig macht.

Advertisements

Written by uxmadexmyxday

3. September 2011 um 13:53

Veröffentlicht in Sonstige

Tagged with , , , , ,

44 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Genial, danke !
    Ich denke die „grossen Adressen“ wissen genau was kommt und reagieren entsprechend auf den Märkten.

    Ronald Gehrt

    3. September 2011 at 13:59

  2. hartgeld.com
    [13:45] Anonymus Coward meldet sich wieder auf Goldlike Productions

    09/01/2011 03:07 PM: the German mark comes after the currency reform in value following denominations:

    bills
    5 DM, 10 DM, 20 DM, 50 DM, 100 DM, 200 DM and 500 DM
    The notes look modern and are in their design to the last series of DM banknotes ajar until the end of 2001 which was in circulation. They were created with a newly developed ink for this purpose. This ink is part of the new security features. Changes as the number printed on the banknote value depending on the tilt angle color. The bills with the higher values have also one incorporated into the paper invisible RFID chip. This allows the identification of the banknote and increases security against counterfeiting.

    coins
    5 Pfennig, 10 Pfennig, 20 Pfennig, 50 Pfennig, 1 DM, 2 DM
    The coins have the same size and weight as the corresponding euro coins.

    A date for the call to Währungsreform is currently impossible. The situation is to call them „difficult“.

    Es sollte ja nicht mehr allzulange dauern, bis der Euro crasht und die DM2 kommen muss. Dann wissen wir, ob diese Angaben stimmen.

    Eichelburg wird nach dem letzten Flop Mai 2010 offenbar vorsichtig !

    Währungsreform

    3. September 2011 at 14:10

  3. hahaha
    Deutschland und Europa sind nun erobert. Streng nach Eichelburg und Co.und den Protokollen der Weisen von Zion.Der Krieg ist auch nun, nach Libyen, allgegenwärtig und immer da.

    Pumuckel

    3. September 2011 at 14:13

  4. Und der einfachste und friedlichste Weg diese Erklärung umzusetzen ist:

    Konten abräumen, sämtliche Papierinvestments wie LV, Bausparer, Rister usw. aufzulössen und dieses Geld in Gold umzuschichten. Wer den Euro als gescheitert ansieht, der muss auch die sich daraus ergebende Konsequenz ziehen. Wer den Euro gegen Nationalwährungen abschaffen will – der braucht konsequenterweise eine Währungsreform. Mit dem Sturz von Banken durch Entzug der Einlagen, mit dem Entzug des Staates von der Mehrwertsteuer durch all die abgehobenen und in Gold gewandelten Geldbeträge, kann diese Erklärung friedlich erzwungen werden. Der andere Weg ist BLUTIG! DU hast es in der Hand wähle das LEBEN und die FREIHEIT wähle Gold und nicht DEREN GELD! Das Papiergeld ist an all den Verbrechen die in der Erklärung stehen SCHULD, nimand anders! DU BIST SCHULDIG SOLANGE DU DEREN GELD VERWENDEST!

    Goldesel

    3. September 2011 at 15:56

    • Sehr richtig, Goldesel. Wenn man das „System“ tatsächlich in die Knie zwingen wollte, dann wäre genau das der einzige Weg der wirklich funktioniert.
      Auch die Sache mit dem Krieg sehe ich persönlich genauso.

      Wir haben die Erklärung veröffentlicht weil wir sie inhaltlich voll unterschreiben können.

      Das es so kommt, wie Goldesel schreibt oder das so eine Erklärung überhaupt irgendwas Substanzielles bewirkt glauben wir allerdings nicht.

      Eher wird sich alles bis zum absoluten Kollaps noch einige Jahre hinschleppen.

      Sorry for being a realist !

      uxmadexmyxday

      4. September 2011 at 04:15

  5. NWO-Fefe

    3. September 2011 at 18:10

  6. oh…also von einer krise kann ich aich nixxx spüren! Urlaub, Essen, Trinken, PC und TV – alles wie immer !!!

    Phil Covington

    3. September 2011 at 18:27

    • @Phil, Vollpfosten wir du gibt es bei und im Playstation-Online Netzwerk massig.

      WIR GAMER HABEN VERSTANDEN !
      Wir sind es gewohnt zu kämpfen, wir planen was echt Großes, Ihr werdet schon sehen …

      Playstation Freak

      3. September 2011 at 18:54

      • So so, ihr habt also verstanden. Hattet ihr auch schon Sex mit der Kanzlerin ?
        Oder was soll ich bitte unter „Großes“ verstehen ?

        Da234h

        4. September 2011 at 04:27

  7. Dieser Blog ist eventuell nicht so bekannt aber lesenswert: http://blog.markusgaertner.com/2011/09/03/chaostage-im-club-der-enthemmten/

    Investor PIG

    4. September 2011 at 04:45

  8. Was ist denn das für ein Mist?

    >“Wir, die europäischen Völker, erklären“
    Ich kann mich nicht erinnern, diese Forderungen unterschrieben oder bejaht zu haben. Wer bitte maßt sich an, in meinem Namen oder dem der Mehrheit der Völker zu sprechen?

    > „Wir haben erkannt, dass immer mehr Ausländer in unseren Ländern dazu dienen sollen, unsere Gesellschaften, Kulturen und schlussendlich uns zu zerstören.“
    Jaja, der geheime Plan, uns alle auszulöschen. Wir werden alle assimiliert.

    > „An uns europäischen Völkern soll ein Völkermord stattfinden!“
    Unterirdische Verschwörungstheorie.

    > Wir fordern, dass der Zuzug von Ausländern sofort gestoppt wird, und hier lebende Ausländer binnen kürzester Zeit wieder nach Hause geschickt werden.

    Das ist der gleiche rassistische Mist, wie ihn auch NPD und Konsorten verbreiten. Dagegen ist ein WE ja direkt liberal und aufgeklärt. Warum kann man nicht gegen europäische Rettungsschirme sein UND trotzdem ein guter Europäer? Warum mutieren derjenigen, die Rettungsschirme kritisieren zu rassistischen Spinnern?

    >“Jeder, der Kritiker der Europäischen Union, des Euros und der Ausländerpolitik als Nazis, Rechte und Rechtspopulisten verunglimpft, muss sich im Klaren darüber sein, dass er sich schuldig macht.“

    Rhetorisch sehr geschickt. D.h. ja nichts anderes, als daß man Rechtsradikalismus nicht mehr als Rechtsradikalismus bezeichnen darf. Also quasi ein Maulkorb.

    Ländergrenzen sind eine völlig willkürliche Abgrenzung. Genauso wie Abstammung oder Nationen. Ob’s Euch paßt oder nicht, wir sind alle „Bastarde“. Gothen, Slaven, Hungenotten, Germanen, Römer und was dergleichen noch durch den Stammbaum galoppiert ist. Aber nein, man ist wieder ganz stolz auf seinen Reisepaß und will alle anderen ausweisen. Ausländerfeindlichkeit lenkt ja so schön von den eigentlichen Problemen ab…

    qwerty

    4. September 2011 at 15:41

  9. @ qwerty

    Die Ausländer kamen meist nur des Geldeswegen, aus Kriegsgebieten, Vertriebene oder nach politischer Unterdrückung oder ganz einfach als Wirtschaftsflüchtlinge. Grundlage in jedem FALL auch politischer Flucht, Krieg usw. ist das GELD! Festhalten tun wir sämtliche Flüchtlinge, trotz politischer Befriedung oder Wegfall von Vertreibungsgründen usw. mit billigem GELD! Wer einmal das „Sozialsystem“ Deutschlands kennenlernte, sehnt sich nicht nach „buckelkrummachen“, sondern nach den einfach für NICHTSTUN zu erhaltendem GELD! Auswanderer aus Deutschland haben meist den selben Grund GELD.

    Nur ein Geld mit einem eigenen/inneren Wert kann nicht beliebig geschöpft werden, Schuldenorgien und die Politik des billigen Geldes für JEDERMANN, gehöhren dann der Vergangenheit an. Und das schlimmste GELD was es überhaubt geben kann ist ein GELD das NUR durch SCHULDEN entsteht. Jeder Schuldner begiebt sich unausweichlich aus reiner KONSUMSUCHT in die Fänge der modernen Zinssklaverei! Gäbe es keine Schulden mehr, was wegen den Zinsschulden leider völlig unmöglich ist, gäbe es keine GELD mehr. Geld verschwindet wenn die Schuld getilgt ist. Schuldgeld oder Kreditgeld das ist es was wir haben und als Zahlungsmittel bezeichen, wir zahlen mit den Schulden anderer, jedes Brötchen das wir kaufen kaufen wir nur weil andere eine Schuld offen haben. Und nun lesen wir TAGTÄGLICH das diese Schulden abgebaut werden müssen, damit reduzieren wir das auf dem Markt vorhandenen GELD, bis auf die Zinsforderungen, denn diese wurden NIEMALS mitgeschöpft. Das ist die Grundlage für eine Dauerstagflation bis zum endgültigen Zusammenbruch des Fiat-Geldsystems.

    Gold ist Geld – Gold ist ein ehrliches Geld. Es ist KEIN Versprechen in die Arbeitskraft folgender Generationen. Genau solch ein Geld brauchen wir, was wir nicht brauchen, ist KREDIT.
    Hier und nur HIER beim ungedeckten Papierschuldgeld sind ALLE Probleme der heutigen Zeit zu finden.

    Goldesel

    4. September 2011 at 16:13

  10. Goldesel

    4. September 2011 at 17:05

  11. @Goldesel: Gold, Geldschöpfung oder Schulden waren nicht das Thema (ich kann übrg. einen Satz auch inhaltl. ohne Großschreibung erfassen).

    Thema war die die pauschale Forderung, alle Ausländer abzuschieben. Konsequent zuende gedacht hieße das Enteignung aller hier lebenden Ausländer (inkl. EU-Ausländer).

    Hinter Deinem Posting steckt die Grundannahme, daß Ausländer alle nicht arbeiten, Deutsche schon. Daß auch Du primär an Geld interessiert bist, ergibt sich aus Deinem Geld-Gold-Vortrag. Aber bei anderen ist sowas verwerflich…

    Schau Dir mal an, wer den Müll leert, wer Erdbeeren und Spargel erntet. Und überleg Dir mal, wer bei den deutschen Geburtenraten Deine Rente erwirtschaften soll, Dich als Greis mal pflegt.

    qwerty

    4. September 2011 at 21:51

  12. Investor PIG

    4. September 2011 at 21:53

  13. Der verROTTete Meier wird immer besser: http://www.rottmeyer.de/dammerts-schon/

    Joe the sixpack

    6. September 2011 at 08:00

  14. Hier wird der ESM ganz gut erklärt:

    Hochfinanz

    6. September 2011 at 19:29

  15. Lektion für Euro-Spinner !

    ——
    Die Centralbank EsCooBank ECB hat die Ge´ldmenge ab August so verringert,dass der DAX von 7400 Punkte zusammenkrachte …auf 5200 Punkte derzeit.
    Also binnen 4 Wochen einen sagenhaften Verlust von 2200 Punkte einfuhr.

    Gold zeigte sich exorbitant gut(Gold-Centralbank ECB) und stieg von 1600 $ /oz auf 1920 $ / oz heute an.
    (innerhalb ebenfalls 4 Wochen!)

    DER DOW stürzte ebenfalls massiv ab: von 12050 Punkte auf 10950 Punkte .

    HERZ ! Was willste mehr ?

    Pumuckel

    6. September 2011 at 19:46

    • „HERZ ! Was willste mehr ?“

      Genauso ist es, mein DAX-Short heute & gestern hat einen guten & teuren Urlaub für 2 Personen in die Kasse gespült. Den Urlaub feiern wir, Gold haben wir schon genug !

      Das gelbe Phorum

      6. September 2011 at 19:56

      • wir , panikboardler, sind schon seit dax 7200 short und decken erst unter dax 2000.:D

        lurchi

        6. September 2011 at 20:43

        • Dax 2000 wie soll denn das gehen? *LoL* und sowas regt sich über Eichelburg auf, Junge da kommt es zu 10 Währungsreformen in Deutschland ehe es zu einem Dax von 2000 Punkten kommen kann!

          Dax (Pervormance-Index) = 5405
          Dax Kursindex —-also nur die Kurse = 3066

          Dax (Pervormance) MINUS Dax Kursindex = 2339 Punkte im Dax (Pervormance)

          Das macht bei also bei einem völligen Kursverlust aller 30 Daxwerte auf 0,0000 Euro = immernoch einen Dax von 2339 Punkten! Da kann man mal sehen was sich für „ökonomische Wirtschaftseliten“ in so manch einem Dummschwätzerforum tummeln. Na dann viel Spass beim Warten auf einen Dax mit 2000 Punkten.

          Goldesel

          7. September 2011 at 19:27

        • Ha, Ha, der Goldesel hat völlig Recht. Einfach mal den Taschenrechner benutzen und dann die Fresse halten !

          Investor PIG

          7. September 2011 at 21:12

        • ist das ein Hauptschülerforum, indem du und deinesgleichen sich austauschen. Die Welt lacht über das Dich und das Panikboard.

          Anonymous

          7. September 2011 at 21:44

  16. Sehr gut, Markus Gärtner rechnet die Kosten von Euro-Austritten aus: http://blog.markusgaertner.com/2011/09/06/monster-szenario-fur-ende-der-eurozone/

    Investor PIG

    6. September 2011 at 20:44

    • Danke Investor PIG, das war jetzt echt mal fällig Markus Gärtner zur Linkliste hinzuzufügen. Der von dir verlinkte Artikel gehört eingerahmt !

      uxmadexmyxday

      6. September 2011 at 20:55

      • für die ,die nicht gerne lange Texte lesen, die Kurzform : GAME OVER !!!!

        lurchi

        6. September 2011 at 21:16

        • GAME OVER ? Warum ?
          Nein derzeit noch nicht ! Noch kann ja virtuell und glaubhaft genug Geld gedruckt – d.h per Mouseclick erzeugt werden.

          Investor PIG

          6. September 2011 at 23:35

  17. was für eine gequirrlte Kacke ..

    Martin

    7. September 2011 at 11:37

    • Soso du Schwachmat. Wo ist den bitte dein gehaltvoller Blog ? Adresse ?

      Bernie Blank

      7. September 2011 at 12:48

  18. von mmnews:

    Den deutschen Kartoffeln gehören die Felle über die Ohren gezogen! Nichts anderes haben sie verdient! Irgendwann ist vorbei mit dem „Wohlstand“, wenn die Bevölkerung nur noch aus Niedriglöhnern und Hartz IV-Empfängern bestehen wird. Spätestens in 10 bis 15 Jahren, wenn das heutige Präkariat in die Rente gehen wird. Ich werde schauen, diesem asozialen Land voller Obrigkeitshörige und Gehirngewaschenen rechtzeitig dem Rücken zu kehren. Meine Kinder werden keinen einzigen Cent an diesen parasitären Staat zahlen, das steht jetzt schon sicher! Es reicht, dass ich und meine Frau Jahrzehnte lang abgezockt wurden! Die völlig verblödeten und kriegsgeilen Kartoffeln sollen ihren Scheiß selber ausbaden!

    Türken proll

    7. September 2011 at 21:47

  19. Einfach Gold Bug

    7. September 2011 at 23:13

  20. Na dann von mir auch noch mal Lesestoff, ist vielleicht nicht jedermanns Sache:
    http://der-klare-blick.com/2011/09/das-scheindemokratische-kasperltheater/

    NWO-Fefe

    7. September 2011 at 23:25

  21. Offener Brief von Starbatty an Schäuble
    http://www.eurospethmann.de/pdf/p84Starbatty_an_Schaeuble.pdf

    Starbatty

    8. September 2011 at 19:59

  22. 8.9.2011:
    Am 29.9. wird es vermutlich keinen Euro mehr geben, da in einer Währungskrise untergegangen.

    Ich verwette meinen Pullermann und 1 Goldunze dass wir in 1 Jahr noch den Euro haben. Nicht dass ich das gut finde …

    Eichelburg heute,

    10. September 2011 at 12:39

    • Muahahaha, WALTER DER FILM, must watch:

      Walter der Film

      11. September 2011 at 15:48

  23. Verteidigt eure Pullermänner

    Sein oder nicht sein

    2. Oktober 2011 at 15:52


Kommentare sind geschlossen.