U * made * my * day !

LOL du Experte für Börse, Wirtschaft und Finanzmärkte – You made my day !

Goldschafe


Mitunter kann man bei den ganz krassen hartgeld.com Anhängern – ich nenne Sie mal Goldschafe – köstliches lesen:

mein bankbetreuer hat mir diese woche erzaehlt dass er von einem deutschen kollegen gehoert haette, dass an einer zweiteilung des euro gearbeitet wird – einen guten(starken euro) und einen schwachen euro.
natuerlich musste ich vorher etwas nachbohren, nachdem ich aber schon uber 20 jahre bei der gleichen bank bin, und seit 1 jahr auch dank ihrer webseite auf gold & silber umgestiegen bin hat er doch etwas gesagt.

voriges jahr hat er mich noch umstimmen wollen als ich eine meiner vielen lebensversicherungen verkauft habe, dieses jahr sagte er beim umwechseln aller ersparnisse die noch in euro waren – auf gold, franken und norw. kronen – nichts mehr.

er hat mir auch bestaetigt dass es im falle einer waehrungsreform keinen zugang zum geld geben wird und teilte mir mit, dass ich besser die fremdwaehrungen auszahlen lasse (muss man bestellen und dauert mind. eine woche).
ich bin noch am ueberlegen ob ich nun gleich die valuta auszahlen lasse bevor es kracht? was meinen sie dazu? und wie steht es mit dem risiko nach einer waehrungsreform die schweizer franken sowie norwegische kronen umtauschen zu koennen??

Junge, Junge, selten so gelacht – U made my day ! Es ist ja nichts falsch daran, seine Altersvorsorge zu überdenken, Gold zu kaufen, sich auf eine Währungskrise vorzubereiten etc.

Aber wie verblödet muß man sein, um derartig gutgläubig die dummdämlichen Phrasen des fürsorglichen Hirten Eichelburg nachzuplappern ? Das klappt nur dann wenn man ein echtes Goldschaf ist !

Unsere Prognose: Wenn wirklich eine schwere Krise kommt, dann wird dieses Goldschaf garantiert von irgendjemandem geschoren ! Dann sind nämlich andere Fähigkeiten gefragt als das unreflektierte Nachplappern irgendwelcher Märchen von Crash-Gurus wie Eichelburg.

Informationen für Goldschafe: EsoWatch über Eichelburg

Advertisements

Written by uxmadexmyxday

9. Juni 2010 um 11:09

Veröffentlicht in Eichelburg

Tagged with ,

39 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ha, danke, echt lustig!
    Nun Gold zu haben ist sicher richtig.
    Gold für die Lösung aller Probleme zu halten kann ist wohl ziemlich dumm. RoFL, als GLÄUBIGER sollte man vielleicht besser in die Kirche gehen.

    gotGOLD?

    9. Juni 2010 at 11:15

  2. Gold kann man nicht essen. Ausserdem liegt der Wert weit unter dem einer vollgepissten Wolldecke.

    Spaceschwätzer

    9. Juni 2010 at 11:52

    • Richtig Gold kann man nicht essen, Aktien haben da sicherlich einen viel höheren Nährwert. Geil was sich hier für Vollpfosten rumtreiben, kommen gleich nach dem Betreiber dieses Blogs.

      Ronny

      9. Juni 2010 at 13:35

      • Ronny, hast du denn einen besseren Blog aufzubieten ? Adresse ?

        So ganz unrecht haben die nicht welche du hier „Vollpfosten“ nennst.

        Wenn ich zu 100 % in Gold bin und zu 0% in Wolldecken, Nahrung etc. dann habe ich wohl schlecht investiert !

        Auch eine Aktie kann besser sein als Gold. Muss aber nicht, kommt eben entscheidend drauf an wann man ein- und wieder aussteigt.

        uxmadexmyxday

        9. Juni 2010 at 13:44

        • ausserdem alles auf nurein dummes schaf zu setzten, na das machen doch wohl auch nur schafe?

          Bahia

          9. Juni 2010 at 14:06

        • Es geht um das dumme Argument Gold kann man nicht essen. Er kann ja seine Wolldecken braten und essen. Alles auf eine Karte zu setzen ist fast immer verkehrt aber darum geht es doch in diesem Schmäblog doch gar nicht.

          Es werden „einzelne“ Aussagen (z.B. ein Post im gelben Forum) zitiert hetgott in jedem Forum gibt es einen Clown. Das sagt nichts über die Qualität des Forums an sich aus.

          Und zu WE ja er bekommt schon seltsame Zuschriften, man könnte meinen jemand macht sich einen Spaß daraus immer neuere abstrusere Meldungen zu schreiben und zu schauen ob WE diese veröffentlicht. Ich würde nicht jeden Mist veröffentlichen. Andererseits sehen viele Leute WE Seite als gute Sammelstelle, wobei man natürlich auch filtern muss, wie bei eigentlich jeder Seite im Netz.

          Ronny

          9. Juni 2010 at 14:25

        • „Auch eine Aktie kann besser sein als Gold. Muss aber nicht, kommt eben entscheidend drauf an wann man ein- und wieder aussteigt.“

          Richtig, deshalb hast du in dem folgenden Eintrag auch extra einen Zeitabschnitt gewählt in dem es schlecht lief:
          https://uxmadexmyxday.wordpress.com/2010/05/22/got-gold/

          Das man jetzt schon im Plus ist (nominal), wird extra ausgeblendet. Dann hätte man ja auch keinen Grund zur Kritik.

          „Ronny, hast du denn einen besseren Blog aufzubieten ? Adresse ?“

          Nö, ich habe es allerdings auch nicht nötig mir über andere das Maul zu zerreißen, insbesondere in einer Form wo sich die betreffenden Leute nicht wehren können. Wenn dir diese dümmlichen Aussagen nicht passen und die so sehr stören, warum konfrontierst du die Poster nicht direkt damit, damit sie eine Möglichkeit haben zu antworten. Und WE veröffentlicht auch kritische Kommentare. Und im Gelben kannst du genauso posten.

          Ronny

          9. Juni 2010 at 14:41

        • @ronny
          Der fragliche Artikel mit dem Chart wendet sich ja eben nicht gegen den Kauf von Gold, der Anfang lautet:
          Got Gold ? Ja hoffentlich, denn Gold hat immer einen Wert !

          Er wendet sich gegen Goldkauf aus Panik, weil angeblich am Wochenende eine Währungsreform kommt. Dazu war der Chart zur Unterstützung – Gold fiel eben wie ein Stein obwohl laut WE die Hütte angeblich lichterloh brannte ! Mehr sollte gar nicht gesagt werden.
          __________________________________________________
          Siehst du ronny, und wir haben eben das Bedürfnis diesen Dummschwätzern und Pseudo-Experten mal gehörig den Spiegel vorzuhalten.
          Speziell möchten wir alles auf einer Seite sammeln und eben nicht (wie schon früher passiert) mit unserer Kritik zensiert/plattgebügelt oder in 1000en von Posts untergehen.

          Alles Zitate, oder haben die Angeprochenen WE, DGF etc. diesen Müll etwa nicht genauso wie er hier steht veröffentlicht ? Sorry, Ronny – aber wenn z.B. mehrere Poster im DGF U.v.d.Leyen höchst armselig „Blockwartin“ schimpfen – dann müssen diese Dampfplauderer eben in Zukunft damit leben daß man Sie hier lächerlich macht und an den Pranger stellt !

          Speziell bei WE gehört auch die Betrachtung seiner Anhänger mit ins Bild, da es sich hier in der Tat um eine Art Sekte handelt !

          Ach die Leute können sich nicht wehren ? So ein Quatsch:

          1. Hier gibt es eine Kommentarfunktion, zensiert wird nicht.

          2. Sie können Sich in Ihren Seiten/Foren wehren, schließlich wissen Sie daß wir dort mitlesen.

          3. Dieser Blog hat eine e-mail Adresse, die da lautet uxmadexmyxday@gmail.com

          uxmadexmyxday

          9. Juni 2010 at 15:12

  3. Gold und Silber sind sicherlich nicht die ultimative Lösung, Edelmetalle schützen aber auf jeden Fall vor einer Inflation wie sie wohl jetzt auf uns zukommt. Laut http://www.321goldundsilbershop.de bietet es aber noch ganz andere Vorteile, beispielsweise auch bei der Steuer. Sehr informativ…

    Willi

    9. Juni 2010 at 12:53

    • Sie schuetzen nicht unbedingt vor Inflation. Historisch waren Gold- und Silberwaerungen auch Inflation unterworfen, insbesondere wenn groessere Mengen Edelmetal auf dem Markt kamen.

      Das war mit Silber vom 16. bis zum 19. Jhrdt. fast durchgaenig der Fall, was dazu fuehrte, dass europaeischen Waehrungen von einem Silberstandard zum Goldstandard wechselten.

      Fuer jemand, der sein Geld in Geldwerten anlegt ist Inflation meistens nicht wirklicher Verlust, weil der Zinssatz mit der Inflationsrate steigt. Relevant ist dabei der Realzins (Zinsrate – Inflationsrate). So hat die Hyperinflation in Grossbritanien die Geldvermoegen nicht ruiniert, obwohl das £-sterling von 1970 bis 1982 rund 85% seiner Kaufkraft eingebuest hat.

      Offensichtlich scheint die Inflationsgefahr von Maerkten nicht sehr gross einschaetzt zu werden. 10-Jahre-Bund haben z.Zt. eine Rendite von 2.54%.

      rheinlaenderinlondon

      9. Juni 2010 at 13:26

    • Ich sehe nicht ganz wie Investitionen in Gold und Silber vor einer Inflation schützen sollten. Und vorallem wen? Den Privatmann, der sein Erspartes in Gold investiert?

      Tom

      9. Juni 2010 at 13:31

  4. Wer Gold kaufen will geht am besten zu
    http://www.meine-bank.de/

    gotGOLD?

    9. Juni 2010 at 13:01

  5. Ja die „Goldschafe“,

    denke auch, daß es im Waldi-Slang einfach
    Gold-AFFEN sind, die JETZT ins Gold gehen……

    Sehr gut auch der Vergleich mit der „vollgepissten
    Wolldecke“, natürlich hat Gold nur in etwa den
    Materialwert von Messing, oder wahrscheinlich nicht
    einmal den,
    der „Wert“ ist eben nur immateriell, also was der
    Markt einfach hergibt….

    Ratet mal, nach einem „Game Over“ wie „einfach“ so
    ein Deal dann abläuft……

    Kommt sicher dem heutigen Suchtgifthandel dann gleich,
    klar, Gold ist dann „ausgelistet“ keine Bank nimmt das mehr,
    da werden sich in jedem Fall noch viele wundern….

    Wenn schon jemand auf ein „GO“ vorbereitet sein will,
    dann bitte in vernünftige Sachwerte investieren,
    kann ruhig selbsbenützter Wohnraum, Fahrzeug,
    Gesundheit (Zähne was weiß ich..) sein,
    aber wer nimmt dann schon Gold,
    bzw. was gibt man dafür,

    also Goldaffen, versuchts mal jetzt schon:

    Geht einfach einmal mit einer Unze einkaufen,
    nehmt Euch überhaupt kein Geld mit,
    nur die Unze (auf der Bank wechseln vorher gilt nicht),

    na versuchts mal…..

    Aldi, Bahnhofskneipe, Trafik, oder
    gar im KDW oder auf der Wiesn im Käfer-Zelt…….

    Ihr fliegt überall raus, mit Eurer Unze,
    stellt Euch vor, dazu schaut dann noch
    einer so aus wie der Walter……

    buahhahahaha…..

    Alfred

    Alfred

    9. Juni 2010 at 13:33

    • bei mir nicht!
      bringe dein gold, bei mir kannst du übernachten solange du feinunzen hast, silber oder gold, die rechnen wir per vorkasse ab!
      http://www.hotelgotland.de

      Bahia

      9. Juni 2010 at 14:13

    • „Sehr gut auch der Vergleich mit der „vollgepissten
      Wolldecke“, natürlich hat Gold nur in etwa den
      Materialwert von Messing, oder wahrscheinlich nicht
      einmal den,“

      Da Zink und Kupfer in der Erdoberfläche viel häufiger vorkommen wie Gold, ist Gold genauso wenig Wert. Tolle Logik. Und weil Gold wesentlich seltener ist, ist es auch einfacher zu Fördern und deshalb so billig.

      „Wenn schon jemand auf ein „GO“ vorbereitet sein will,
      dann bitte in vernünftige Sachwerte investieren,
      kann ruhig selbsbenützter Wohnraum, Fahrzeug,“

      Genau, insbesondere so etwas werthaltiges wie ein KFZ. Schon mal den Wertverlust eines Neuwagens innerhalb des ersten Jahres beobachtet? Vermutlich nicht, sonst kämen nicht solche Kommentare. Wohnraum ok, aber es heißt nicht umsonst Immobilie, man ist damit nicht mehr mobil. Und wenn sich dann das Wohnumfeld stark verschlechtert wird die Immobilie auch weniger Wert. Trotzdem halte ich selbstgenutzen Wohnraum für eine gute Investition.

      Ronny

      9. Juni 2010 at 16:04

      • Mann, Junge, was brabbelst Du da daher ??

        Nur weil etwas „häufiger vorkommt“ muss es noch lange
        nicht weniger wertvoll,
        als
        nicht „häufig vorkommendes“ sein !!

        Ein VW-Golf „kommt ziemlich häufig vor“,
        ein
        Trabi kommt da schon weniger häufig vor,
        daher ist also der Trabi jetzt wervoller ???

        Weizen zu Fliegenpilz,
        Rindslungenbraten zu Gepardenkottelet,
        Büffelleder zu Fledermaushodenleder,
        usw. usw…..

        na ja, glaub Du verstehst schon..

        Alfred

        Alfred

        10. Juni 2010 at 14:06

      • Die Frage weniger wie haeufig etwas vorkommt, als vielmehr welchen Wert etwas zugemessen wird.

        Bei z.B. Gebrauchsmetallen, wie Kupfer oder Eisen, entsteht dieser Wert durch die tatsaechlichen Produktionskosten, Abbau, Verheutung, etc., und der Nachfrage auf den Maerkten, die dadurch entsteht, dass diese Metalle eben wirklich gebraucht werden.

        Bei Gold ist etwas anders, da fuer dieses kein wirklicher Bedarf besteht. Der Wert ist also rein auf die – im Prinzip vollkommen irrationale – Wertschaetzung dieses Metalles zurueckzufuehren.

        Andere Metalle, wie z.B. Osmium oder Ruthenium, die aehnlich selten sind, werden statt dessen nicht so hoch geschaetzt: Es handelt sich um gesellschaftliche Uebereinkunft und sonst nichts.

        rheinlaenderinlondon

        10. Juni 2010 at 14:48

  6. Zustimmung. Gold ist eine Versicherung, ein Inflationsschutz für den Worst-Case. Als tägliches Zahlungsmittel eignet es sich eher nicht. Nicht schlecht einiges davon zu haben – sofern man die ANDEREN Hausaufgaben auch erledigt hat.

    Als Ersatzreligion ala Eichelburg eignet sich Gold erst Recht nicht !
    Ob die Goldschafe das kapieren ?

    uxmadexmyxday

    9. Juni 2010 at 13:48

  7. muhhahaha wie die Nichtgoldbesitzer hier ihren Frust ablassen. Meine Schäfchen haben sich schon vervierfacht und es wird immer mehr. Natürlich STEUERFREI. Es stimmt mich traurig, aber ihr werdet wahrscheinlich alle über 3000 $ kaufen. GOLD IST IMMER NOCH SPOTTBILLICH !

    Goldschaf

    9. Juni 2010 at 14:03

    • Ahhja, vervierfacht…….

      …..Du hast also inklusive Spread jede Unze um
      unter
      250 eingekauft,

      also alles vor 2000 denn danach wars nie unter 300
      ……

      Ver 4 facht……

      Würd noch einmal nachrechnen, an Deiner Stelle,
      by the way,
      würde an Deiner Stelle einmal nach dem Goldpreis
      sehen heute,

      KACKT GRAD AB, nämlich…….

      Goldschaf, na ja….

      Alfred

      9. Juni 2010 at 15:32

    • hallo. wenn gold 3000$ kosten sollte, empfehle ich dir eine waffenbesitzkarte. denn ruhig schlafen kannst Du dann nichtmehr!…im übrigen, was nützt dir wertstabillität von 3000 jahren, wenn du, sofern es gut läuft, 80 jahre alt wirst??nix. gold als zahlungsmittel für jeden wirds auch nicht geben! meiner meinung nach, machen die HÄNDLER das geschäft ihres lebens im mment! siehe proaurum in münchen. da stampft man kurzer hand einen fetten prestige-tempel aus dem boden… 😉
      nix für ungut, wünsch dir weiterhin viel spaß beim gold horten…

      vernunft-mensch

      10. Juni 2010 at 06:16

  8. Nichtgoldbesizter? Ne, lass mal, passt schon- we got GOLD ! Aber eben nicht nur Gold auch anderes.

    Ihr werdet wahrscheinlich alle über 3000 $ kaufen ?
    Ich kaufe schon seit 900 $ nicht mehr.
    Selbst wenn 3000 irgendwann da stehen: Die platzen eben auch „unerwartet“ und es werden 600 daraus !

    gotGOLD?

    9. Juni 2010 at 14:09

  9. hier werden nur Lügen verbeitet. Gold kann man SEHR WOHL essen und es ist auch gesund !

    Goldschaf

    9. Juni 2010 at 14:14

  10. Der Erfolg von hartgeld.com ist für mich eines der größten Rätsel. Eichelburg lag mit allen seinen Prognosen die er zuletzt abgegeben hat völlig daneben. Aber scheinbar ist „Hilfe, die Welt geht morgen unter, rette sich wer kann!“ genau das was die Leute hören wollen. Man sieht ja auch, je apokalyptischer seine Ankündigungen umso schneller steigt der Hit-Counter.

    walter

    9. Juni 2010 at 16:28

    • „Der Erfolg von hartgeld.com ist für mich eines der größten Rätsel.“

      In der Tat, ich habe schon mal ernsthaft überlegt ein Buch darüber zu schreiben.
      „je apokalyptischer seine Ankündigungen“ –> das denke ich mal trifft den Kern der Sache. Nicht nur „sex sells“, Apokalypse eben auch !

      uxmadexmyxday

      9. Juni 2010 at 18:10

      • Eichelburg ist halt gute Unterhaltung.

        Goldschaf

        9. Juni 2010 at 18:12

  11. Heute war ich beim REWE einkaufen. Alle Preisauszeichnungen waren OHNE Währungsangabe. Nur der Kassenbon war noch mit Euro. Aber das kann sicherlich schnell ausgetauscht werden wenn die DM2 kommt. Den blökenden Schafen fällt sowas natürlich nicht auf. Mir kann man jedenfalls NICHTS vormachen. Ich habe es mit eigenen Augen GESEHEN. Das sind BEWEISE.

    Haircut

    9. Juni 2010 at 17:45

  12. Das ist echt der Hamma. Der erste Goldautomat. Wertloses Plastikgeld rein und Gold kommt raus. Hoffentlich gibt es das bald auch bei uns. Dann kann ich noch öfter shoppen gehen wenn mir danach ist.
    http://www.gold-to-go.com/

    Got Gold

    9. Juni 2010 at 18:19

    • Got Gold

      9. Juni 2010 at 18:21

    • Die Vorstellung, dass Gold einen Werte habe, basiert genauso auf gesellschaftlicher Vereinbarung wie der Wert bunt bedruckter Papierzettel oder von Zahlen auf einem Bankserver.

      Die der Verfuegungsspielraum einer Kredit- oder Debitkarte ist deshalb genauso „wertlos“ oder „werthaltig“ wie die gelben Kieselsteine, die unten herausfallen.

      Ansonsten waere eine solche Maschine kaum denkbar.

      rheinlaenderinlondon

      9. Juni 2010 at 18:40

      • Wahrscheinlich bist du ein bezahlter Lohnschreiber der Hochfinanz. Du wirst geschoren werden.

        Got Gold

        9. Juni 2010 at 19:00

        • Auf jeden Fall liest die Hochfinanz hier mit. Die Herren suchen verzweifelt Konzepte zur Golddeckung der kommenden D-Mark … LOL …

          uxmadexmyxday

          9. Juni 2010 at 19:08

  13. Hier sind die finsteren Mächte der Finanz-Hydra am Werk. Fallt bloß nicht auf diese Verblendeten herein. Diese Mainstream-Schafe haben überhaupt nichts verstanden.

    Got Gold

    9. Juni 2010 at 19:22

    • „Finstere Kraefte“, „Finanz-Hydra“?

      Kann es sein, dass man an einen mittelpraechtigen Verschwoerungsrappel leidet?

      rheinlaenderinlondon

      10. Juni 2010 at 10:54

  14. Gold bricht grad ein , gut das Hartgeld wieder mal zum kaufen geratten hatte ^^ JEDES MAL WENN ER HEFTIG PUSHT FÄLLT DER PREIS, denke mal in der Zeit kauft er bei GOLDMAN SACHS PUTS DAS GOLD SINGT ^^ Weil er andere Quellen hat , das viele es abstossen ^^ also findet er dumme Schaffe die es von Ihm abkaufen 🙂

    Er nervte Wochenlang mit „wenn der Goldpreis die 1200 erreicht die Welt zusammen bricht ,-)

    Witzig das bei 1253 nicht s geschah , in EUro der Goldpreis 1050 erreicht dennoch stürzte Euro nicht ab , gut das Eicheldoof genau so ein schlechter Experte ist wie die ganzen Möchtegern Experten in der Mainstream PResse :-)))))))

    gold lügt

    10. Juni 2010 at 13:38

  15. Und sie drücken weiter auf das Gold – damit ja keine Fluchtbewegung entsteht.

    Ach so Walter deshalb ist Gold von 1253 auf 1215 gefallen ,-)

    gold lügt

    10. Juni 2010 at 15:34

  16. Ja,ja die pöhsen Goldpreis-Grücker **** GÄHN *****

    E1chelburg

    10. Juni 2010 at 15:39

  17. Hallo, ich habe seit 1 Woche einen Internet Zugang. Ich weiss das hoert sich komisch an, aber ich hatte das bisher nicht gebraucht.
    Man hat mir gesagt , das ich eine billige Versicherung fuer mein Auto finden kann wenn ich die Versicherer im Internet vergleichen tu.
    Ich habe nun die Seite [url=http://www.kfz-versicherung-pro.de]kfz-versicherung-pro.de Versicherung Rechner[/url] gefunden.
    Kann mir jemand sagen, ob das ein guter Vergleichsrechner ist?

    Ich bin euch sehr dankbar.
    Mit freundlichem Gruss manuela

    KFZ Versicherung Rechner

    30. Juni 2010 at 20:23

  18. This is my second visit to this blog. We are starting a new initiative in the same category as this blog. Your blog provided us with important information to work on. You have done a marvellous job.

    sex

    26. Juli 2010 at 07:20


Kommentare sind geschlossen.