U * made * my * day !

LOL du Experte für Börse, Wirtschaft und Finanzmärkte – You made my day !

Roland Koch goes Eichelburg



Heute ist aber auch wirklich ein schwarzer Tag – Danke Roland Koch – you made may day !

Dazu dann ganz schlau die gelben Verschwörungs-Denker im gleichnamigen Forum:

Der geht auf „Sehrohrtiefe“ wie Baldur immer zu sagen pflegte und versucht sich aus der Verantwortung zu stehlen. Motto: „Ich wollte ja sparen, aber ..“

Vielleicht versucht er auch als Retter wieder aufzutauchen, wenn „neue Führer“ gesucht werden. Das wird ihm das Volk aber nicht abnehmen!

Leute, es liegt was in der Luft!

Ha, Ha, da liegt nix in der Luft – es liegt auf’m Grundeis Stupid und zwar der ARSCH !


Und hier meldet sich dann auch kompetent Master Eichelburg selbst dazu – glaubt er wirklich was er da schreibt oder braucht sein Server nur frischen Traffic ?

Das 750 Mrd. Paket hat versagt. Was machen die „Retter“ jetzt? Die letzte Kugel haben sie verschossen, also dürfte in den nächsten Tagen der grosse Euro-Crash kommen. Wer dann keine neue Währung bereit hat…..

Am drastisch steigenden Goldpreis und massiven Euro-Leitzinserhöhungen wird man sehen, wenn alle anderen Rettungsmittel versagen.

Advertisements

Written by uxmadexmyxday

25. Mai 2010 um 09:08

Veröffentlicht in Das "Gelbe" - Dottore, Elli, Eichelburg

Tagged with

22 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. He, he, köstlich gelacht. Wobei Eichelburg bestimmt der bessere Führer wäre. Der würde gleich die ganzen xxx…ologen, MBAs und Klickaffen mit entsorgen!
    Daran ist der Linke Koch ja gescheitert …

    Baldur green

    25. Mai 2010 at 09:34

    • das der koch LINKS ist hast du wohl geträumt !!!!!!!!!!

      selten so ein geistigen tiefflug gelesen.

      fratz

      25. Mai 2010 at 11:02

      • Gegen EICHELBURG ist Koch ein Linker – das ist kein Tiefflug sondern eine Tatsache !

        Baldur green

        25. Mai 2010 at 11:06

  2. Wer oder was schreibt den Kram hier eigentlich. Nun bin ich aus zwei, eigentlich guten Blogs schon zweimal hierher gelinkt worden und fühle mich jedesmal gelinkt.

    Für mich ist das kein guter Humor, man nehme eine gewaltige Portion Mainstraem Logik und springe dann auf Webpages die gegen den Mainstream schreiben. Dort klaut man dann den Beitrag eines Users, möglicherweise den eines schrägen Users, füge das ganze hier zusammmen, dazu kommt eine Prise hahahah und ein grelles Bild.

    Super, weiter so, will nicht weiters stören!

    ogottogott

    25. Mai 2010 at 10:00

    • Was hast du für ein Problem damit ?
      Habe ich etwa jemanden falsch zitiert ?
      Oder wurde der schräge Müll nicht doch tatsächlich so geschrieben ?
      Der Humor mag Dir nicht gefallen aber das DIESES Konzept all die Dummschwätzer auf Schippe zu nehmen ist nun mal fst einzigartig im deutschen Sprachraum !
      Uns gefällt jedenfalls nicht, was wir in ehemals guten Blogs und Foren heutzutage so lesen, und deswegen machen wir diesen Blog, GRUSS !

      uxmadexmyxday

      25. Mai 2010 at 10:05

      • Zitat:
        Uns gefällt jedenfalls nicht, was wir in ehemals guten Blogs und Foren heutzutage so lesen, und deswegen machen wir diesen Blog, GRUSS !

        Na dann lies die Blogs und Foren einfach nicht. Ein paar Zitate aus dem Zusammenhang reißen, zu kommentieren und das ganze als Humor zu bezeichnen grenzt schon an Selbstüberschätzung.

        Man muss nicht mit allem einverstanden sein, was WE schreibt insbesondere sollte man die Einträge wie alles im Netz kritisch betrachten, aber einen Punkt muss man WE zu Gute halten: wenn man über einen längeren Zeitraum in Gold investiert hat, hat man bis jetzt nichts falsch gemacht. Kannst du das von Aktien auch behaupten?

        Und wenn du andere als Dummschwätzer bezeichnest solltest du vielleicht zuerst einmal in den Spiegel sehen.

        Ronny

        25. Mai 2010 at 11:54

        • Also macht der Autor hier dasselbe wie WE – irgendwas zusammenklauben, so hindrehen, dass es in die Meinung passt und fertig.
          Mit dem feinen Unterschied, das HIER keiner behauotet, dass alle 3 Tage eine neue Währungsreform kommt, hier wird kein Seminar für 200€ verkauft und hier wird nicht auf zig Goldvertick-links verwiesen.

          Mich juckt WE im Prinzip nicht – aber seine dauernden unbelegten Behauptungen im Sinne von „WE hat Recht und alle anderen sind zu doof“ – das nervt einfach nur

          Lohnschreiber

          25. Mai 2010 at 12:02

        • Na Ronny, du Schlaumeier, dann lies doch mal aufmerksam WE und mit den Augen normaler Surfer.

          Dann überlege mal diese Leute finden Ihn zufällig über google und lesen was von Panik, Währungsreform etc.

          Sie laufen zur Bank, heben alles ab und kaufen überteuert Gold – so passiert im Bekanntenkreis.

          Wer ist also ein Dummschwätzer – WE oder unser Blog der Leuten wie Ihm den Spiegel vorhält ?

          „Hat man bis jetzt nichts falsch gemacht“ heisst nicht das das auch in der Zukunft gilt. Ja, meine Aktien sind besser gelaufen als mein Gold, aber beide Investments waren o.k. und haben Ihren Sinn.

          uxmadexmyxday

          25. Mai 2010 at 12:08

  3. Jawoll, da sind vile zuviele flachpfeiffen in all den foren. Solln die doch lieber hier postn!
    Danke uxmadexmyxday für die scönen Bilder! U made my day!

    Flachpfeiffe

    25. Mai 2010 at 10:57

  4. Also ich seh da keinen Witz. Ich seh nur ein paar Spinner mit rosaroten Brillen die krampfhaft irgendwas zusammenkonstruieren bei dem Versuch bestimmte Leute und Meinungen lächerlich zu machen.

    Dass Eichelburg völlig überdreht ist und derzeit viele Apokalyptiker unterwegs sind ändert trotzdem nix daran dass alles den Bach runtergeht.

    Ich denke ihr seid so eine Art Horde von Perma-Bullen denen aufgrund der Ereignisse grade reihenweise die Sicherungen rausknallen und die tatsächlich glauben dass sie mit dem Betreiben einer spinnerten Seite das Ruder herumreissen könnten aber damit tatsächlich nur demonstrieren wie sie gerade am Überschnappen sind.

    Robo

    25. Mai 2010 at 11:05

  5. @Robo, Perma-Bullen – ne, komplett verkehrte Einschätzung …
    Bin Realist – und deswegen habe ich von allem etwas investiert und bin auch ansonsten angemessen vorbereitet.
    Bin Realist – und deswegen will ich mit etwas Satire den Dumschwätzern jeder Couleur entgegentreten.
    Muss ja nicht jedem gefallen wie ich das mache.
    Bin Realist – und erkenne deswegen das G:O. noch etwas dauert !

    uxmadexmyxday

    25. Mai 2010 at 11:10

  6. @uxmadexmyxday

    Wenn Du wirklich Realist wärst dann müsstest Du erkennen dass derzeit jede Aussage darüber, wann das GO kommt, keinerlei Grundlage hat.
    Das kann womöglich erst 2020 kommen, vielleicht aber auch schon nächste Woche, so unübersichtlich ist derzeit die Lage.
    Eichelburg weiss das auch nicht aber er könnte mit seiner Panikmache zufällig durchaus richtig liegen.

    Robo

    25. Mai 2010 at 12:56

  7. @Robo – das ist der Punkt: Zufällig! Wenn ich mit Schrot in den Wald schiesse, treffe ich vielleicht auch irgendwas und kann dann rumlaufen, was ich für ein toller Jäger bin…von den 99 verschossenen Kugeln rede ich dann besser nicht. und das macht WE und seine Anhängerschaft. Jeder bessere Astrologe wird die das Horoskop genauso machen. Viel banales und undefiniertes – bloss nichts exaktes zum festnageln. Und wenn ein Termin – dann 50 Jahre in der Zukunft. Was machen all die Weltuntergängler Ende 2012 – wenn nichts passiert?

    Lohnschreiber

    25. Mai 2010 at 13:13

  8. „jede Aussage darüber, wann das GO kommt, keinerlei Grundlage hat“

    o.k. dazu meine Zustimmung.
    Ich habe lediglich im Gefühl (was nichts bedeuten muß)
    daß Notenbanken und andere Entscheider noch ein wenig trockenes Schiesspulver haben !

    uxmadexmyxday

    25. Mai 2010 at 13:14

  9. Denen geht der Arsch auf Grundeis. Da hilft nur noch Abtauchen auf Seerohrtiefe!

    Baldur der Kotzer

    25. Mai 2010 at 19:38

  10. Hi bin zum ersten mal hier,aber auch zum letzten mal.
    Hier streiten sich nur alle.

    Walter

    25. Mai 2010 at 20:22

  11. Bis 3.000 Dollar ist Gold subbabillig.

    Eichelburger

    25. Mai 2010 at 20:31

    • Dank den Klickaffen und SUV-Fahren wird es balt supateuer ….

      uxmadexmyxday

      27. Mai 2010 at 08:32

  12. CDU goes left, Koch goes to Money.

    lastminute

    25. Mai 2010 at 20:50

  13. Hallo Antonia,
    merkst du was? Wenn ich mir mal die Bewertungen aller Kommentare anschaue, sieht es irgendwie düster aus für deinen Standpunkt.

    Cat

    26. Mai 2010 at 18:18

    • Ja, das mag schon so sein oder ist schlicht Zufall, deshalb bleibt er trotzdem gleich ! Ich hatte nicht erwartet mich mit dem was ich hier tue beliebt zu machen !

      uxmadexmyxday

      26. Mai 2010 at 18:21

  14. Der Wiener Millenium Tower. Das einzige dieser Bezeichnung würdige Hochhaus in Österreich ist in Wien kaum zu übersehen. Hier residiert er also in der dreiundzwanzigsten von 50 Etagen. Walter K. Eichelburg, der Doyen der österreichischen Goldszene.
    Wer sich für Gold und Silber interessiert, kommt über seinen Namen und seinen Internetauftritt http://www.hartgeld.com kaum hinweg. In den verschiedenen Foren anderer Seiten werden seine Ansichten gewürdigt wie verdammt – der Kerl scheidet die Geister – ich selbst teile seit einigen Jahren die Stadt mit ihm und stehe ihm ziemlich gespalten gegenüber.

    Was Edelmetalle betrifft, kann man vor ihm nur den Hut ziehen. Zu einer Zeit, als Banker und Wirtschaftsintellektuelle höchstens ein mildes Lächeln für ihn übrig hatten, trommelte er schon beharrlich für Gold und Silber und gegen Staatsanleihen. Die Begriffe „Pigs“ und „Klickaffen“ waren auf seiner Seite zu finden, als noch kaum ein anderes Medium sie verwendete. Er hatte in Sachen Timing einen guten Riecher für den Abszurz im Herbst 2008 und die Griechenland-Problematik hatte er auch vor den „Experten“ am Radar. Er ist nach wie vor ungebrochen und berechtigter Weise positiv gegenüber Gold und Silber und zu hundert Prozent negativ gegenüber Schuldtiteln diverser Natur eingestellt. So weit zu den Huldigungen – Ehre, wem Ehre gebührt.
    Kennen Sie den Spruch von Max Liebermann: „Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte“? Der trifft nämlich den Nagel auf den Kopf, wenn Sie mich nach meiner zweiten Meinung zu seiner Seite fragen.Viele seiner menschlichen Ansichten und einige veröffentlichte Leserzuschriften empfinde ich als unterste Schublade. Da werden ( in immer anonymen Lesermeinungen) mehr Laternen für das Aufknüpfen von Bank(st)ern gefordert und dergleichen Derbheiten mehr.
    Was seine aktuellen wirtschaftlichen Prognosen betrifft, will ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Wir leben zwar hier und jetzt nicht wie prophezeit im völligen Zusammenbruch, die Armen prügeln sich nicht um Konservendosen auf den Straßen und die Reichen zahlen auch nicht mit der neuen D-Mark – trotzdem hätte es jederzeit so kommen können, wenn die Politiker und wirtschaftlichen Big-Player weltweit nicht reagiert hätten, wie sie reagiert haben. Sie haben aber – und dieses Faktum sollte es vielleicht auch ein mal bis in die 23. Etage des Millenium Tower schaffen. Die „blöden Klickaffen“ haben von März 09 bis heute mit dem Dow 56% gemacht und Gold ist in der selben Zeit „nur“ um 38% gestiegen. Besitzer amerikanischer Staatsanleihen sind bis heute nicht baden gegangen und auch wenn das Warten auf die Goldrakete schon nervt – die Wahrheit sollte zumindest nicht gänzlich ausgeblendet werden.
    Die von Politik und Wirtschaft eingesetzten Mittel ( Gelddrucken & Co) werden den Goldbugs schon noch ein breites Grinsen bescheren aber gut Ding braucht eben Weile. Erst muss das ganze frische Geld in den Wirtschaftskreislauf gelangen, dass der Goldzug wirklich abfahren kann und wir wissen ja, dass die großen Banken vor lauter Mißtrauen ihr Geld lieber bei den Notenbanken hinterlegen, anstatt es in den wirtschaftlichen Kreislauf zu pumpen. All die Rettungsaktionen haben nichts bewirkt, außer Zeit zu schinden. Das ohne wirtschaftlichen Gegenwert neu geschaffene Geld plus dem Zins- und Zinseszinseffekt wird immer mehr Schulden und Verwerfungen mit sich bringen und irgendwann wird auch der große Knall nicht zu verhindern sein. Dieses irgendwann kann, muss aber nicht morgen sein und das sollte sich Herr Eichelburg notieren, auch wenn er dann bei Klicks und Werbegeldern Einbüßen hin nehmen müsste.

    quernuss

    8. September 2010 at 20:04


Kommentare sind geschlossen.